Sag uns, was los ist:

(ots) 10.12.2019, 21:50 und 23:59 Uhr Am Dienstagabend leitete die Polizei Speyer Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr gegen einen 52-jährigen Lkw-Fahrer sowie einen 30-jährigen Pkw-Fahrer ein, nachdem diese zuvor alkoholisiert am Straßenverkehr teilgenommen haben. Gegen 21:50 Uhr wurde der Polizei ein "schlangenlinienfahrender" Sattelschlepper in der Industriestraße mitgeteilt. Das Fahrzeug konnte in der Göteborger Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen werden, bei welcher der 52-jährige ausländische Fahrer einen Atemalkoholwert von 2,22 Promille aufwies. Ihm wurde daraufhin die Weiterfahrt untersagt, sein Fahrzeugschlüssel sichergestellt und sein Führerschein beschlagnahmt. Zudem wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Da sich der Mann den Polizeibeamten gegenüber völlig uneinsichtig zeigte, einem Platzverweis nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, keine Folge leistetet und weiterhin mehrfach an die Eingangstür der Polizeiinspektion schlug, musste er in polizeilichen Gewahrsam genommen werden. Gegen 23:59 Uhr wurde ein 30-jähriger Fahrer aus Östringen mit seinem VW Golf in der Maximilianstraße kontrolliert. Dieser wies einen Atemalkoholwert von 1,47 Promille auf. Auch ihm wurde die Weiterfahrt untersagt, sein Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und sein Führerschein beschlagnahmt. Zudem wurde musste auch der Golf-Fahrer eine Blutprobe abgeben. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Ludwigshafen Pressestelle Polizeiinspektion Speyer Telefon: 06232-137-262 (oder -0) E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei. Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117688/4465441 OTS: Polizeidirektion Ludwigshafen Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell
mehr