Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Zug überfährt auf Gleise gelegte Tür

(ots) /- Bislang unbekannte Täter haben gestern in Leubingen eine Holztür auf die Gleise der Bahnstrecke von Erfurt nach Sangerhausen gelegt. Um 17:54 Uhr überfuhr eine Regionalbahn, die in Richtung Erfurt unterwegs war, das Hindernis. Dem Lokführer gelang es trotz sofort eingeleiteter Schnellbremsung nicht, den Zug rechtzeitig zum Stehen zu bringen. Durch den Aufprall wurde das Triebfahrzeug leicht beschädigt. Der Vorfall ereignete sich auf der Höhe des alten Stellwerkes. Personen wurden nicht verletzt, der Zug konnte seine Fahrt fortsetzen.

Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Dass es sich dabei um kein sogenanntes Bagatelldelikt handelt, zeigt die angedrohte Freiheitsstrafe von bis zu zehn Jahren Haft. Handelt der oder die Täter in der Absicht einen Unglücksfall herbeizuführen, wird zusätzlich auf Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr erkannt.

Zur Aufklärung der Tat bittet die Bundespolizei um Mithilfe. Sachdienliche Hinweise zur Identität der bislang unbekannten Täter sowie Hinweise zur Tat nimmt die Bundespolizeiinspektion Erfurt unter der Rufnummer + 49 (0) 361 65983 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Wussten Sie schon, die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist auch bei Twitter online, folgen Sie uns unter @bpol_pir.

Ort
Veröffentlicht
20. Februar 2019, 13:54
Autor