Sag uns, was los ist:

Erfolgreicher Saisonauftakt Saints Cheerleader qualifizieren sich gleich drei Mal für Regionalmeisterschaft Für die Cheerleader des Siegburger Turnvereins startete die neue Wettkampfsaison mit der Teilnahme an der Landesmeisterschaft NRW in Bonn. Erklärtes Ziel war die Qualifikation zur Regionalmeisterschaft West, wofür man sechs Punkte benötigte. Alle drei Nachwuchsteams des STV brachten ihre Programme nahezu fehlerfrei auf die Matte und konnten ihre Punktzahl vom letzten Jahr deutlich steigern, die Petite Saints (sechs bis elf Jahre) sogar direkt um ganze zwei Punkte. Sie erreichten Platz 3 mit 7,54 Punkten, Illusion Saints (zwölf bis 16 Jahre) Platz 4 mit 6,43 Punkten und Spirit Saints (zwölf bis 16 Jahre) Platz 4 mit 7,39 Punkten. Damit haben sich alle drei Nachwuchsteams für die Regionalmeisterschaft im Februar 2020 qualifiziert. Für das Seniorteam der Siegburger, die Unique Saints (ab 16) setzte sich leider der Trend der Saisonvorbereitung fort: diverse Ausfälle, das Programm musste zuletzt in der Meisterschaftswoche umgebaut werden. Dies führte dazu, dass die nötige Routine fehlte. Mit 4,29 Punkten auf Platz 3 wurde die geforderte Qualifkationspunktzahl verfehlt. Die Saints Cheerleader, eine Abteilung des Siegburger Turnvereins, wurden 2002 gegründet und bestehen aus rund 150 Mitgliedern in sieben verschiedenen Teams. Beginnen kann man mit dem Cheerleading in Siegburg ab vier Jahren, das älteste derzeit aktive Mitglied ist 50. Bei den Sainties werden die Kinder spielerisch an die Sportart herangeführt. Ab sieben Jahren ist ein Wechsel in die Wettkampfteams möglich. Sowohl für Neueinsteiger als auch erfahrene Sportler ist in jeder Altersklasse das passende Team vorhanden. Abgerundet wird das Angebot durch das Senior- Freizeitteam für Männer und Frauen ab 16 Jahren. Hier steht der Spaß an gemeinsamer Bewegung im Vordergrund. Ein Einstieg ist jederzeit möglich, Informationen zu Trainingszeiten und -orten gibt es auf der Facebook- oder Instagramseite der Saints Cheerleader oder unter
mehr 
Nordic Walker beenden erfolgreiches Sportjahr Drei erste Plätze über 10.000 Meter beim Mondorfer Weihnachtslauf Auch wenn die Nordic Walker des Siegburger Turnverein 1862/92 e. V. (STV) im ganzen Jahr wieder aktiv auswärts "am Start" waren, so war dennoch die Teilnahme am sportlich anspruchsvollen 25. Mondorfer REWE-Weihnachtslauf das sportliche Highlight. Elf Sportler waren über 5.000 und 10.000 Meter gemeldet. In den Altersklassen gab es dann bei der Siegerehrung sieben erste Plätze - einfach Klasse. Die drei Starter über 10.000 Meter Irene Blana, Edgar Schäfer und Dr. Konrad Machens sah das begeisterte Publikum als Bestplatzierte ganz oben auf dem Treppchen. Über 5.000 Meter siegten in ihrer Altersklasse Wolf-Rainer Schnause, Johannes Siepe, Sieglinde Hebekeuser und Okja Hess. Gratulation an alle Starter des STV, die alljährlich gerne in Mondorf an den Start gehen - schließlich geht vom Veranstalter regelmäßig aus dem Erlös ein stattlicher Betrag an die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt Augustin - alle Achtung! Und dann gab es am Montag danach das traditionelle Jahresabschluss-Frühstück der Abteilung Nordic Walking im Boots- und Vereinshaus des Siegburger Turnverein 1862/92 e. V. (Wirtshaus Zur Sieg). Fast siebzig Mitglieder wurden begrüßt - und es sollte ein unterhaltsamer Vormittag werden. Der Bootshaus-Wirt Konstantinos Zervas, hatte ein ausgiebiges Frühstücksbuffet gezaubert und die Mitglieder Dr. Ulrich Kirchhoff und Edgar Schäfer boten einen Filmvortrag über eine herrliche Segelbootsreise in der Ostsee. Und zum guten Schluss kam Abteilungsleiter Johannes Siepe zu Wort, in dem er sich bei den überaus zahlreichen Helferlein, bei den Übungsleitern und bei seinen Mitstreitern im Abteilungsvorstand bedankte für die tatkräftige und ehrenamtliche Unterstützung im Jahr 2019 - ohne die der Abteilungserfolg nicht möglich geworden wäre.
mehr