Sag uns, was los ist:

Beratungsstelle Ehe-, Familien- und Lebensfragen Wilhelmstraße 74, Siegburg, 02241/55101 Terminvereinbarung: Montag bis Freitag 9.30 bis 12.30 Uhr und Donnerstag 16 bis 20 Uhr. Träger: Verband katholischer Kirchengemeinden Rhein-Sieg-Kreis, rrh. AIDS-Beratung Vertrauliche, anonyme und kostenlose Beratung zu allen Fragen zum Thema AIDS bieten an: AIDS-Hilfe Rhein-Sieg e.V. Beratung und Begleitung von HIV Positiven Menschen im Rhein-Sieg-Kreis. Öffnungszeit: Montag bis Freitag 10 bis 13 Uhr Jeden Dienstag anonymer HIV-Schnelltest 9.30 bis 13 Uhr, jeden 1. und 3. Freitag im Monat, Positiven-Frühstück 10 bis 13 Uhr Telefon: 02241/97 999 7 Präventionsveranstaltungen/Multiplikatorenschulung für Gruppen, Vereine, Schulen, Pädagogen, etc. nach telefonischer/schriftlicher Vereinbarung Hippolytusstraße 48, Troisdorf Telefon: 02241/97 999 82 Positivengruppe Telefonberatung: Dienstag und Donnerstag von 14 bis 17 Uhr Parkinson Selbsthilfegruppe Rhein-Sieg Jeden ersten Dienstag im Monat um 15 Uhr treffen sich in der Cafeteria der AOK Siegburg, Theodor-Heuss-Straße 1, an Parkinson erkrankte Menschen bei Kaffee und Kuchen, zum Gedanken-Austausch oder auch zu medizinischen und sozialen Vorträgen. Wenn Du auch betroffen bist, verschließ Dich nicht und mach mit. Du bist herzlich willkommen und wir freuen uns, wenn Du Kontakt mit uns aufnimmst!Wolfgang Dorn, 02208/3573 Winfried Remmel, 0241/403446 Arnold Nowak, 02241/82921 Alzheimersprechstunde Kostenfrei im Seniorenzentrum Siegburg, Friedrich-Ebert-Straße 16 Immer am 2. Mittwoch eines jeden Monats, 16.30 bis 18 Uhr. Parkmöglichkeit ist vorhanden. Hier können in einer Gruppe von betroffenen Angehörigen Fragen zu Alzheimer und anderen Demenzerkrankungen erörtert werden. Begleitung: ein Facharzt der Praxis Fetinidis, Kelzenberg und Sarkessian und Fachkraft des Hauses. Ansprechpartnerin Frau Bäsch, 02241 / 2504-1036 oder 2504-2000 Gesprächskreis Für Angehörige und Freunde krebserkrankter Menschen Nähere Informationen: Caritasverband Rhein-Sieg, Krebsberatung, 02241/1209- 202 oder -306; Leben mit Krebs - Hilfe für Betroffene im Rhein-Sieg-Kreis e.V. Betroffene helfen Betroffenen Geschulte und betroffene Mitglieder des Vereins "Leben mit Krebs" möchten helfen, Veränderungen nach einer Krebserkrankung anzunehmen und zeigen, dass es auch mit der Erkrankung ein erfülltes Leben geben kann. Unsere Erfahrungen wollen wir auch an jüngere Krebsbetroffene, Neu- sowie Wiedererkrankte weitergeben und laden Sie herzlich zu Gesprächen und zum Gedankenaustausch ein. An jedem 1. Dienstag im Monat von 18 bis 19.30 Uhr (mit ärztlicher Begleitung) in der Diakonie Ringstraße 2 in Siegburg sowie an jedem 2. Samstag im Monat von 10.30 bis 12 Uhr im Club Sankt Augustin Durch eine Krebserkrankung verändert sich unser Leben. Wir möchten Sie dabei unterstützen, diese Veränderungen anzunehmen. Unser Beispiel soll Hoffnung geben und vermitteln, dass es auch nach und mit einer Krebserkrankung ein erfülltes Leben geben kann. Wir möchten unsere Erfahrungen an Sie weitergeben und laden Sie herzlich zu Gesprächen und Gedankenaustausch ein. Gerne dürfen Sie uns anrufen! Ansprechpartnerinnen sind Silvia Klein, Telefon: 02241/2516636 oder E-Mail: und Ingrid Schürheck, 02241/315330 Selbsthilfegruppe für seelische Gesundheit (Emotions-Anonymous / EA). Wir teilen im Gespräch Erfahrung, Kraft und Hoffnung. Die Teilnahme ist kostenlos Sankt Augustin Markt 1 ("Club") samstags um 18.15 Uhr Helma: 02241 / 9995226 Edwin: 02241 / 81335 OA (Overeaters Anonymous), Selbsthilfe-Gruppe für Menschen mit Essstörungen Die Gruppe trifft sich wöchentlich dienstags 19.30 Uhr, St. Augustin, Dietrich-Bonhoeffer-Str. 39/Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Christina 01578-8371706. Im gesamten Siegkreis und auch in Bonn gibt es mittlerweile keine weitere, derartige Gruppe mehr. Suchthilfe-Info-Telefon Wegweiser zu den vielfältigen Angeboten und Hilfen für Suchtkranke und deren Angehörige im Rhein-Sieg-Kreis Rufnummer: 02241/1478622 Montag, Dienstag, Donnerstag 9 bis 16 Uhr, Mittwoch und Freitag 9 bis 12.30 Uhr Außerhalb dieser Zeiten ist ein Ansagetext geschaltet. Die Gruppe "Zurück ins Leben" für alkohol- und medikamentenabhängige Menschen trifft sich in der Annostraße 14 in Siegburg, donnerstags alle 14 Tage von 18.30 bis 20 Uhr. Erster Kontakt bitte mit Peter unter 0160/4626110 Angehörige von Alkoholikern treffen sich anonym jeden Mittwoch, 19.30 Uhr, evangelische Kirche, Eingang Bonner Straße, Telefon: Rosemarie 02242/1088 und jeden Freitag um 20 Uhr, evangelische Kirche, Siegburg, Jahnstraße 2, Telefon: Andre 02244/1726. Aktive Senioren Siegburg Die aktiven Senioren helfen Ihnen bei Fragen und Problemen des Alters - ehrenamtlich und kostenlos - Seniorenberatung: - Beratung und Hilfestellung bei Anträgen (z.B. Pflegekasse, Krankenkasse, Wohngeld, Sozialhilfe) und Behördengängen - Information und Vermittlung von häuslicher Pflege, Hausnotruf, Essen auf Rädern Seniorenhilfsdienst: Aktive Senioren geben älteren Bürgern ehrenamtlich Hilfestellungen: - Begleitung bei Arztbesuchen und Behördengängen - Besuchsdienste, Gespräche, Spaziergänge - Einkaufsdienste - Kleine handwerkliche Reparaturen - Hilfe bei Schriftverkehr - Weitere Hilfestellungen auf Anfrage Internet-Café - Einführungskurse für Senioren in die Welt des Internet - Computerclub Aktive Mitarbeit: Wir suchen Menschen, die für ältere Bürger in Siegburg ehrenamtlich zur Verfügung stehen; (z.B. zwei Stunden pro Woche). Unsere Bürozeiten: Montag bis Freitag: 9 bis 12 Uhr Montag bis Donnerstag: 14 bis 16 Uhr Die Johanniter - Aktive Senioren Siegburg Humperdinckstraße 44, Siegburg 02241/60931 Diakonisches Werk Evangelischer Kirchenkreises An Sieg und Rhein Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle Am Herrengarten 1, Siegburg 02241/127290 Termine nach Vereinbarung Diakonie Suchthilfe Poststraße 91, Troisdorf, 02241/254440, Telefonberatung: 02241/254440: Montag bis Freitag 10 bis 12 Uhr Offene Sprechstunde: Dienstag 15 bis 19 Uhr Kontaktladen "Café KoKo" mit Drogenkonsumraum Poststraße 91, Troisdorf 02241/72633 Fachstelle Suchtprävention und Gesundheitsförderung Poststraße 91 (Eingang Kronprinzenstr.), Troisdorf, 02241/66525 ZEITRAUM - Evangelisches Zentrum für Diakonie und Bildung Ringstraße 2 / Ecke Bahnhofstraße, Siegburg Beratungs- und Hilfsangebote: Allgemeine Sozialberatung 02241/2521532 Flüchtlingsberatung 02241/2521534 Integrationsagentur 02241/2521536 Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer 02241/2521537 Betreuungsverein Beratung zu Betreuung, Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung 02241/2521551, Hilfe für Menschen im Alter 02241/2503133 eeb - Evangelische Erwachsenenbildung 02241/2521510, Freiwilligen-Agentur Kontakt erfolgt über Freiwilligen-Agentur Siegburg Telefon: 02241/25 215 20 Sprechstunden nach Vereinbarung SKM Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e.V. Geschäftsstelle Bahnhofstraße 27, Siegburg (02241) 1778-0 Öffnungszeiten der Geschäftsstelle: Montag bis Donnerstag: 8 bis 12.30 Uhr, 14 bis 17 Uhr Freitag: 8 bis 12.30 Uhr Einrichtungen und Dienste der Geschäftsstelle Siegburg Ambulante Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Die Ambulante Kinder-, Jugend- und Familienhilfe ist eine ambulante Form der Erziehungshilfe. Wir unterstützen, beraten und begleiten Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und deren Familien bei Erziehungsproblemen, Konflikten, Schul- und Ausbildungsproblemen, der Verselbstständigung und anderen individuellen Problemsituationen. Betreuungen (BtG) - Führung von amtsgerichtlich bestellten Betreuungen - Informationen über Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügungen - Gewinnung, Fortbildung und Beratung ehrenamtlicher Betreuer nach § 1908 ff BGB Schuldnerberatung Einrichtungen und Dienste außerhalb der Geschäftsstelle Siegburg - Anerkannte Insolvenzberatungsstelle - Individuelle Schuldenregulierung Wilhelmstraße 74, Siegburg 02241/1778-16 E-Mail: Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 8 bis 12.30 Uhr, 14 bis 17 Uhr, Freitag: 8 bis 12.30 Uhr Einrichtungen und Dienste außerhalb der Geschäftsstelle Siegburg Don-Bosco-Haus - Haftentlassenenbereich - Nichtsesshaftenbereich - Kleiderkammer - Siegburger Tafel Luisenstraße 111a, Siegburg (02241) 590153 Fax (02241) 590153 Keine Kinder im Obdach Hilfen bei drohendem Wohnungsverlust Kochenholzstraße 40-42, Troisdorf 02241/1683387 E-Mail: JobJob Arbeitslosenzentrum Rhein-Sieg/Erwerbslosenberatungsstelle Wilhelmstraße 74, Siegburg 02241/1778-51 E-Mail: Öffnungszeiten: Dienstag: 8.30-12.30 Uhr und 13.00-15.30 Uhr Mittwoch: 10 bis 17 Uhr Freitag: 8.30 bis 13.00 Uhr Allgemeine Sozialberatung Mittwoch: 10:00-12:00 Uhr Donnerstag: 10 - 12 Uhr u. 14 -17 Uhr Freitag: 10 -12 Uhr Siegburger Tafel Luisenstraße 111a, Siegburg Warme Mahlzeit täglich 12.30 Uhr (DBH) "Brotausgabetermine im DBH können beim SKM erfragt werden". Wohnungslosenhilfe - Beratungsstelle gem. § 67 ff SGB II Die ambulante Wohnungslosenhilfe bietet Soforthilfe und kurzfristige Beratungskontakte sowie längerfristige Begleitung und Betreuung an, die die Betroffenen in ihrem Lebens- und Wohnumfeld stabilisieren und ihre Ressourcen stärken sollen. - Wohnungslosenhilf e.V. Der Fachbereich Obdachlosenarbeit betreut verschiedene Einrichtungen in Siegburg und Troisdorf mit dem Ziel der Überwindung der Obdachlosigkeit und der Reintegration in normale Wohnverhältnisse. Telefon (02241) 590100 - Betreutes Wohnen Das Betreute Wohnen dient dem Ziel, Personen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten in ihrer selbstständigen Lebensführung und bei der Bewältigung ihrer Alltagsprobleme zu helfen und vor erneuter Obdachlosigkeit zu bewahren. - Streetwork Die Straßensozialarbeit ist ein niederschwelliges, aufsuchendes Angebot der Wohnungslosenhilfe. Sie versucht, in der sozialen Infrastruktur Menschen zu erreichen, die noch nicht oder nicht mehr vom bestehenden System erreicht werden. - Allgemeiner Sozialer Dienst: Wilhelmstraße 74, Siegburg 02241/1778-50 E-Mail: Öffnungszeiten: Montag: 10 bis 14 Uhr Freitag: 9 bis 14 Uhr - Wohnungslosenhilfe Luisenstraße 111 a, Siegburg 02241/590100 E-Mail: Sozialpsychiatrisches Zentrum Arbeiter-Samariter-Bund Bonn/Rhein-Sieg/Eifel e.V. Das Sozialpsychiatrische Zentrum bietet psychisch Kranken und Menschen aus deren sozialem Umfeld Informationen, Rat und konkrete Hilfen an. - Kontakt und Beratungsstelle - Betreutes Wohnen - Tagesstätte - Ambulant aufsuchender Dienst Am Turm 36a, Siegburg 02241/938191-0 Das Sozialpsychiatrische Zentrum bietet auch spezielle Angebote für Senioren mit und ohne Demenz und deren Angehörige. - Seniorenberatung - Seniorenbetreuung - Vorträge zum Thema Demenz - Angehörigen-Abende Am Turm 36a, Siegburg 02241/938191-0 E-Mail: Ökumenisches Trauercafé Jordan Eine gemeinsame Einrichtung der ev. und kath. Gemeinden in Siegburg. Ort: Siegburg, Mühlenstraße 14, 1. Stock Zeit: jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat von 16 bis 18 Uhr außerhalb der Schulferien in NRW E-Mail: Mobil: 0151 18650380 Café T.O.D. Walter Kühn für Cafè-T.O.D. 02241/384631 Weitere Informationen: Jeden Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet Wie immer können sich die Besucher auf selbstgemachten Kuchen und gute Gespräche freuen. Sozialdienst kath. Frauen e.V. Bonn und Rhein-Sieg-Kreis (SkF) Der SkF ist ein Fachverband der Kinder- und Jugendhilfe, Gefährdetenhilfe und der Hilfe für Frauen und ihre Familien im Deutschen Caritasverband. Unser Einzugsgebiet sind die Stadt Bonn, der Rhein-Sieg-Kreis sowie Teile des Westerwalds in der Erzdiözese Köln. Sprechzeiten vor Ort bieten wir in Bonn, Siegburg, Troisdorf, Sankt August, Eitorf, Königswinter, Meckenheim und Bornheim. Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Bonn und Rhein-Sieg-Kreis Hopfengartenstr. 16, Siegburg Sitz des Trägers Telefon (02241) 95804-6 Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch: 8 bis 12.30 Uhr, 13.30 bis 17 Uhr, Donnerstag 8 bis 12.30 Uhr, 13.30 bis 16.30 Uhr, Freitag 8 bis 13 Uhr • Sozialer Dienst • Vormundschaften und Pflegschaften für Minderjährige • Erzieherische Hilfen/Jugendhilfe • Rechtliche Betreuungen von Erwachsenen • Anerkannter Adoptionsdienst • esperanza - Beratungs- und Hilfenetz vor, während und nach einer Schwangerschaft • Kindertagesstätte "Die Regenbogenkinder" • Koordination Ehrenamt • Kindertagesstätte "Die Regenbogenkinder" in Bonn - Fachstelle Kindertagespflege in Sankt Augustin - Frühe Hilfen - "HAKUNA MATATA" - Gruppe für Kinder, die häusliche Gewalt erlebt haben AWO Wohnberatung informiert Zu Hause wohnen - auch im Alter und bei Behinderung Wir kommen ins Haus und informieren Sie - wie Ihr Umfeld den veränderten Bedürfnissen im Alter und bei Behinderung angepasst werden kann - wie Sie Ihre Wohnung sicher, praktisch und bequem gestalten können - welche Hilfsmittel Ihnen den Alltag erleichtern - was Sie bei einer baulichen Veränderung in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus beachten müssen - welche Zuschüsse beantragt werden können "Unsere speziell weitergebildeten Mitarbeiterinnen aus dem Bereich der Sozialpädagogik und der Architektur bieten Ihnen fachliche Begleitung vom ersten bis zum letzten Schritt. Weitere Informationen unter Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg e.V., Schumannstraße 4, Siegburg 02241/866857/-20 Besuchen Sie uns im Internet: Pflege- und Adoptivfamilien "WINDPFAD" im Rhein-Sieg-Kreis e.V. Der Verein ist ein Zusammenschluss von Pflege- und Adoptivfamilien aus dem gesamten Rhein-Sieg-Kreis. Anerkannt als Träger der freien Jugendhilfe auf Kreisebene und als gemeinnützigen Zwecken dienend Pflege- und Adoptivfamilien leben mit Kindern zusammen, die nicht die Möglichkeit haben in ihrer Herkunftsfamilie zu leben. Der Verein bietet überkonfessionell und überparteilich: - Austausch, Unterstützung und Stärkung in einer Selbsthilfegruppe - Fort- und Weiterbildung durch Informationsveranstaltungen und Seminare mit Fachreferenten - Öffentlichkeitsarbeit - Information und Hilfe im Umgang mit Behörden und Institutionen - Interessenvertretung zur Stärkung des Pflege- und Adoptivkinderwesens im Rhein-Sieg-Kreis - Angebote für die Kinder und Jugendlichen Der Verein ist auch gerne bereit in Kontakt zu treten mit - neuen interessierten Eltern - Herkunftseltern um Erfahrungen weiterzugeben, wie Kinder in Pflegefamilien leben können. Kontaktadresse: "WINDPFAD" e.V., 1. Vorsitzende Christa Schmiing, Tel./Fax: 02292/959594 Die SHG-Siegburg trifft sich jeden zweiten Mittwoch im Monat, außerhalb der Ferien, 20 bis 21.45 Uhr im Servatiushaus der kath. Kirchengemeinde St. Servatius/Siegburg, Mühlenstraße 14. Individueller Jugendhilfe Service e.V. ( ) Geschäftsstelle Rhein-Sieg-Kreis, Luisenstraße 42 (Brückberg), Siegburg Anfragen und Terminvereinbarungen jederzeit möglich unter 02241/1486540 oder
mehr 
Fit im Job 5 Tipps gegen Müdigkeit im Büro Der Schreibtisch ist voll, aber die Augen fallen immer wieder zu - fast jeder zweite Deutsche klagt über allgemeine Müdigkeit am Arbeitsplatz. Eine häufige Ursache ist Schlafmangel, denn sieben Stunden pro Nacht sollten es mindestens sein. Aber auch bei ausreichenden Ruhezeiten gehören kleine Müdigkeitsattacken im Büroalltag dazu. Mit diesen Tricks bleiben Sie konzentriert: 1. Stundenlanges Sitzen macht träge. Bewegen Sie sich daher zwischendurch, indem Sie zum Beispiel beim Telefonieren auf und ab gehen oder Gymnastikübungen machen. In der Pause bringt ein kurzer Spaziergang den Kreislauf wieder in Schwung. Damit beugen Sie übrigens gleichzeitig Verspannungen vor. 2. Wählen Sie nach Möglichkeit einen Fensterplatz. Zum einen versorgt frische Luft das Gehirn mit dem notwendigen Sauerstoff. Zum anderen lassen normale Fensterscheiben einen großen Teil der UVA-Strahlung der Sonne durch, und die kurbeln die Produktion des "Glückshormons" Serotonin an - das macht uns aktiver. 3. Zu viel und zu fettiges Essen liegt wie ein Stein im Magen, und der Körper braucht mehr Blut für die Verdauung, was er unter anderem im Gehirn abzieht. Nach einem leichten Snack, etwa einem großen Salat oder einer Gemüseplatte mit nur einem kleinen Stück Fleisch, Fisch oder Geflügel, können Sie sich daher besser konzentrieren. Außerdem sollten Sie mindestens anderthalb Liter pro Tag trinken, da das Gehirn zu fast 80 Prozent aus Wasser besteht und sich eine Unterversorgung entsprechend schnell bemerkbar macht, beispielsweise durch Kopfschmerzen. 4. Nahrungsergänzungsmittel wie etwa Re-Load vital sind dafür ausgelegt, die Leistungsfähigkeit kurzfristig wiederherzustellen. Dafür enthält es unter anderem B-Vita-mine, die für den Energiestoffwechsel wichtig sind, verschiedene Spurenelemente sowie Koffein, Taurin und Glucuronolacton. Re-Load vital kann über den Tag verteilt in zehn Einzelportionen eingenommen werden (mehr Informationen unter ). 5. Wenn gar nicht's mehr geht, heißt die Lösung Power-Napping - natürlich während einer offiziellen Pause. Dieser Trend zum zehn-Minuten Schlaf ist in den USA mittlerweile so anerkannt, dass etliche Unternehmen Ruheräume eingerichtet haben. Denn anschließend arbeiten die Angestellten deutlich effizienter. Mehr als 30 Minuten sollten es allerdings nicht sein, sonst wechselt der Körper in tiefere Schlafphasen. (akz-o)
mehr