Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Siegburger Herztag im Stadtmuseum erfolgreich

Herzwochen 2017 unter dem Motto: „Das schwache Herz"

Interessierte und Betroffene trafen sich im Forum des Siegburger Stadtmuseums, um sich an verschiedenen Ständen zum Thema „Diagnose und Therapie der Herzinsuffizienz heute", dem diesjährigen Thema der Deutschen Herzstiftung e.V. (DHS), zu informieren.

Diverse Messungen durch die Holtkamp-Apotheke aus Sankt Augustin, die Hennefer Sieg-Reha mit einer Testung mittels Physiomat (Harmonie und Gleichgewicht für Körper, Geist und Seele) wurden angeboten. Das Deutsche Rote Kreuz demonstrierte den Hausnotruf sowie die Herz-Lungen-Wiederbelebung. Der Siegburger Turnverein (STV) informierte über Herzsport. Über Selbsthilfegruppen im Rhein-Sieg-Kreis und Bonn konnten Informationen eingeholt werden

Organisiert wurde die Veranstaltung von Rainer Walterscheid, dem ehrenamtlichen Regionalbeauftragten der Deutschen Herzstiftung e.V. hier im Rhein-Sieg-Kreis.

Namhafte Kardiologen referierten unter der Leitung von Prof. Dr. Peter Boekstegers, Chefarzt für Kardiologie und Angiologie der Siegburger Helios-Klinik. Zu seinem Team gehörten der ltd. Oberarzt Dr. Thomas Felderhoff und Oberarzt Harald Beucher.

Von der Kardiologischen Gemeinschaftspraxis SiegburgMed war der Kardiologe Dr. Rami Rabahieh, zu Gast, die alle ihre Freizeit (Vorbereitung der Referate usw) zum Nulltarif zur Verfügung gestellt hatten „Das ist nicht selbstverständlich", sagte Walterscheid, „aber es gab immer eine spontane Zusage, zumindest in den 14 Jahren meiner ehrenamtlichen Tätigkeit.

„Zwischenrufe" gab es jeweils vom „Reimeschmied" Peter Lorber, freier Journalist bei Rundschau und Stadtanzeiger, der auch die Meinung vertrat, dass Lachen eine gute Medizin ist!

Begleitend zur diesjährigen Kampagne gibt es ab sofort das neue Magazin „Das schwache Herz - Diagnose und Therapie der Herzinsuffizienz", für diejenigen, die die Veranstaltung nicht besuchen konnten. Walterscheid hält diese Broschüre für drei EURO in Briefmarken bereit. Anruf genügt unter Telefon 02242 8 56 39, am besten montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr, oder sofort über Postanschrift:

Rainer Walterscheid/Herzstiftung, Postfach 1347, 53760 Hennef unter Angabe des Magazintitels „Das schwache Herz"

In diesem 160-seitigen Magazin (Stand November 2017) ist alles nachzulesen, was die Experten an diesem Tag über Diagnose und Therapie der Herzinsuffizienz den Zuhörern mit auf den Weg gaben.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
24. November 2017, 00:00
Autor