Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Recherchetraining am Anno

Sinnvolles Angebot in Zeiten der digitalen Überflutung

(swb) Sind Bücher im digitalen Zeitalter ein Auslaufmodell? Dass Bücher keineswegs "old school" sind, erfuhren die Schüler des Anno-Gymnasiums durch Martina Sief, Mitarbeiterin der Stadtbibliothek Siegburg, die die Schüler in gewohnter Weise professionell auf das Verfassen der obligatorischen Facharbeit vorbereitete. Digitale Unterweisung für die Generation Z? Den Schülern wurde bewusst, dass das Internet als Informationsquelle zwar eine große Errungenschaft darstellt, dass man aber die Seriosität digitaler Quellen sorgfältig prüfen muss. Das Internet ist nicht unfehlbar und nicht jedes geschriebene Wort ist zwingend ein wahres Wort. Somit braucht es Hilfestellungen, um Seriöses von Unnötigem zu unterscheiden. Die Annoschüler erhielten Hinweise zum Eintauchen in das Deep Web, zum Auffinden zuverlässiger wissenschaftlicher Quellen beispielsweise in virtuellen Fachbibliotheken und zum sinnvollen Umgang mit Suchmaschinen. Daseinsberechtigung der Printmedien? Darüber hinaus erkannten die Schüler aber auch den Wert wissenschaftlicher Bücher und Fachzeitschriften, denn diese sind nicht nur genauso up-to-date wie eine Internetquelle, sondern darüber hinaus durch Verlage und deren Lektorate hinlänglich geprüft. Durch die Vernetzung von Bibliotheken ist es auf einfachem Weg möglich, preisgünstig und in kürzester Zeit an die Literatur zu kommen, die für wissenschaftliche Untersuchungen gebraucht wird. Bibliothekskataloge (OPAC) für das Selbstlernzentrum der Schule, für die Stadtbibliothek Siegburg und für die Rhein-Sieg-Bibliotheken geben Auskunft über die Bestände. Onleihe und Fernleihe stellen weitere Möglichkeiten der Informationsbeschaffung dar. Somit sind und bleiben Bibliotheken wie die Stadtbibliothek Siegburg wichtige Anlaufstellen für angehende Studenten, Forscher und interessierte junge Menschen.

Viel Spaß hatten die Schüler und Schülerinnen an der interessanten Rechercheschulung.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
03. Februar 2017, 00:00