Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

"Konnichiwa" klingt es durch die Klasse

whatsapp shareWhatsApp

"Konnichiwa" klingt es durch die Klasse

19 Neujapaner am Anno-Gymnasium

(swb) Nein, nicht die japanischen Austauschschüler aus Yuzawa sind damit gemeint. Diese werden zwar auch in drei Wochen am Anno-Gymnasium erwartet, aber mit "Neu-Japanern" sind die 19 Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase gemeint, die den ersten Oberstufenkurs in der neu einsetzenden Fremdsprache Japanisch bilden. Damit wurde das Sprachenangebot der Schule über die bereits seit Jahren bestehende Japan-AG, die ebenso von Japanischlehrer Alexander Grießl geleitet wird wie der neue Oberstufenkurs, hinaus erweitert. Alexander Grießls Engagement reicht jedoch über den regulären Unterricht hinaus. Er ist Mitautor des Lehrwerks, nach dem die Neu-Japaner unterrichtet werden. Auf dem Lehrplan stehen der zügige Erwerb der Schriftzeichen mit kreativen und schüleraktivierenden Methoden.

Und warum lernt man nun ausgerechnet Japanisch? Vielfältig sind die Antworten der Schüler. Das Außergewöhnliche der Sprache und die interessante Kultur stehen im Vordergrund. Aber auch Überlegungen, dass alle Schüler mit dem gleichen Vorwissen an den Unterricht herangehen oder dass in vielen Betätigungsfeldern in der Wirtschaft das Beherrschen der japanischen Sprache und kulturellen Gepflogenheiten große Vorteile mit sich bringt. Aus allen Antworten sprüht die Begeisterung für und die Neugierde auf das neue Fach. Natürlich werden die Schüler nicht nur in der Schule dem Japanischen begegnen. Kontakte mit dem japanischen Kulturinstitut in Köln und dem japanischen Konsulat in Düsseldorf sind schon geknüpft. Und wie wäre es mit einer Reise nach Japan? Wer weiß!

Ort
Veröffentlicht
20. September 2019, 03:10
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!