Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Gefälschte Smartphones in der Fußgängerzone verkauft

(ots) - Am 02.10.2013 gegen 17:30 Uhr wurde die Polizei in die Siegburger Fußgängerzone gerufen, weil drei Männer dort den Passanten gefälschte Smartphones zum Kauf anboten. Während die Beamten nach den Unbekannten fahndeten, gingen immer mehr Anrufe wegen der mutmaßlichen Betrüger bei der Leitstelle ein. Schließlich konnten zwei Verdächtige in der Kaiserstraße und ein Verdächtiger in der Neuen Poststraße angetroffen werden. Die Männer im Alter von 21, 37 und 40 Jahren haben keinen Wohnsitz in Deutschland. Sie sind wegen ähnlicher Delikte bereits in mehreren Städten aufgefallen. Einer von ihnen wird von der Staatsanwaltschaft Osanabrück wegen Betruges gesucht. Bei den Verdächtigen wurden mehrere gefälschte Smartphones (Samsung Galaxy S 4)mit diversem Zubehör sichergestellt, die sie jeweils zum Preis von 200,- Euro angeboten hatten. Bislang sind zwei Opfer bekannt, die ein solches Smartphone gekauft haben. Woher die gefälschten Geräte stammen, ist noch unklar. Die Kripo ermittelt wegen Betruges sowie wegen Verstößen gegen das Markengesetz und wird die Beschuldigten in Absprache mit der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorführen.(Ri)

Ort
Veröffentlicht
04. Oktober 2013, 09:04
Autor
Rautenberg Media Redaktion