Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Neues Präventionsangebot auf dem Maschener Herbstmarkt - "Seevetaler Netzwerk für Zukunft und Sicherheit"

(ots) - Bei der Bearbeitung von Strafverfahren, in denen Jugendliche als Täter erfasst werden, hat die Polizei immer auch ein Auge auf das soziale Umfeld. Gemeinsam mit den Betroffenen versuchen die Jugendsachbearbeiter, Auslöser für das Abweichende Verhalten zu finden. Hierbei ist die Zusammenarbeit mit der kommunalen Jugendpflege und der Reso-Fabrik des Landkreises ein wichtiger Faktor. Gemeinsam werden den Jugendlichen mögliche Wege aus der Delinquenz aufgezeigt.

Auf dem Herbstmarkt am Sonntag, 30. Oktober, werden die Institutionen erstmals einen gemeinsamen Infostand betreiben, um Jugendlichen, aber auch interessierten Eltern ihre Angebote zu erläutern. Die Themen sollen sein:

  • Umfrage zum Thema "Leben in Seevetal" (Reso-Fabrik)
  • Freizeitgestaltung in Seevetal für Jugendliche (Angebot des Jugendfreizeitzentrums)
  • Angebot der Erziehungshilfe für Eltern (Jugendzentrum)
  • Probleme mit Jugendlichen aus Sicht der Anwohner in Seevetal
  • Nachholen von Schulabschlüssen/ Finden von Praktikums- und

Ausbildungsstellen (Reso-Fabrik/Pace)

  • Jugendschutz
  • Alkoholprävention
  • Jugendkriminalität und ihre Folgen

Für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm ist ebenfalls gesorgt.

Ein Foto ist in der digitalen Pressemappe der PI Harburg zum Download eingestellt.

BU: Peter Behn (v.l., Reso-Fabrik), Katarzyna Rehwinkel (Polizei Seevetal), Hauke Nissen (Leiter Jugendfreizeitstätte Maschen), Tanja Witt (Polizei Seevetal) und Hans Wahne (Jugendpflege) werden den gemeinsamen Infostand beim Herbstmarkt betreuen.

Ort
Veröffentlicht
26. Oktober 2011, 10:30
Autor
Rautenberg Media Redaktion