Sag uns, was los ist:

(ots) Am Donnerstag(12.03.2020) um 08:43 Uhr wurde die Feuerwehr auf den Zubringer zum Autobahnkreuz Wuppertal-Nord alarmiert. Im Bereich der Zufahrt zur Autobahn A1 war es zu einem Verkehrsunfall mit 2 PKW gekommen, bei dem 2 Personen leicht verletzt wurden. Einer der PKW lag auf der Seite. Alle Insassen konnten sich bis zum Eintreffen der Feuerwehr bereits selbstständig aus ihren Fahrzeugen befreien. Die Verletzten wurden von Feuerwehr und Rettungsdienst versorgt während parallel die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr abgesichert und der Brandschutz sichergestellt wurde. Darüber hinaus wurden auslaufende Betriebsstoffe abgebunden und eine Batterie abgeklemmt. Nachdem die Verletzten versorgt und in umliegende Krankenhäuser transportiert waren sowie die Fahrzeuge abtransportiert wurden, wurde die Einsatzstelle an die Autobahnpolizei übergeben. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 19 Einsatzkräften 6 Fahrzeugen vor Ort. Weitere Kräfte standen in Bereitstellung am Gerätehaus. Eingesetzt waren ehrenamtliche Einsatzkräfte des Löschzuges Stadt, des Löschzuges Linderhausen, der Einsatzführungsdienst sowie die hauptamtliche Wachbesatzung. Der Einsatz war gegen 10:15 Uhr beendet. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Schwelm über Einsatzzentrale erreichbar Telefon: 02336 916800 E-Mail: feuerwehr@schwelm.de www.feuerwehr-schwelm.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/69781/4544905 OTS: Feuerwehr Schwelm Original-Content von: Feuerwehr Schwelm, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Am Donnerstag ( 13.02.2020 ) um 16 Uhr wurde die Feuerwehr Schwelm zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn gerufen. Gemeldet war ein Unfall mit drei beteiligten LKW und mehr als drei Verletzten zwischen dem Autobahn Kreuz Wuppertal-Nord und der Anschlussstelle Gevelsberg. Vor Eintreffen der Feuerwehr konnten sich bereits alle Fahrer selbstständig aus ihren LKW befreien. Die Betroffenen wurden rettungsdienstlich versorgt und zwei verletzte Personen wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle gegen den fließenenden Verkehr, sicherte die verunfallten LKW gegen wegrollen und stellte den Brandschutz sicher. Im weiteren Verlauf wurden die Ladungen kontrolliert und auslaufende Betriebsmittel abgebunden. Die Einsatzstelle wurde an den Straßenbaulastträger übergeben und wird zurzeit durch eine Spezialfirma gereinigt. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 13 Fahrzeugen und 47 Einsatzkräften im Einsatz. Eingesetzt waren Kräfte aller Löschzüge, die hauptamtliche Wachbesatzung sowie der Einsatzführungsdienst. Der Grundschutz im Stadtgebiet wurde durch eine Wachbesetzung an der Feuer- und Rettungswache sichergestellt. Zur Zeit dauert der Einsatz weiter an. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Schwelm über Einsatzzentrale erreichbar Telefon: 02336 916800 E-Mail: feuerwehr@schwelm.de www.feuerwehr-schwelm.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/69781/4519958 OTS: Feuerwehr Schwelm Original-Content von: Feuerwehr Schwelm, übermittelt durch news aktuell
mehr