Sag uns, was los ist:

(ots) Am späten Samstagabend ( 14.12.2019 ) um 23:33 Uhr wurde die Feuerwehr Schwelm mit Sirenenalarm zu einem gemeldeten Wohnungsbrand in die Friedrich-Ebert-Straße alarmiert. Vor Ort wurde die Feuerwehr durch die bereits anwesende Polizei eingewiesen. Im Bereich der Küche war eine starke Rauchentwicklung zu sehen, die Polizei hatte sich in einem ersten Rettungsversuch bereits über die Terrasse Zutritt zur Wohnung verschafft, konnte aber aufgrund der starken Rauchentwicklung nicht weiter vorgehen. Durch die Feuerwehr wurde ein Löschangriff aufgebaut und ein Trupp unter schwerem Atemschutz ging zur Menschenrettung in die Wohnung vor. Ein Bewohner wurde aus einem der Küche angrenzenden Raum gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. Der Angriffstrupp ging danach zur Brandbekämpfung vor, fand im Bereich der Küche angebranntes Essen auf einem Herd. Der Herd wurde abgestellt und der Topf nach draußen gebracht. Parallel zum Vorgehen des Angriffstrupps wurde durch einen weiteren Trupp der Treppenraum und die weiteren Wohnungen des Hauses kontrolliert. Nach Belüftungsmaßnahmen durch die Feuerwehr wurden alle Wohnungen des Hauses freigemessen und an die Mieter übergeben. Der Bewohner der betroffenen Wohnung wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein umliegendes Krankenhaus transportiert. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 12 Fahrzeugen und 39 Einsatzkräften vor Ort, auf der Feuer- und Rettungswache waren 12 Einsatzkräfte zur Sicherstellung des Grundschutzes in Bereitstellung. Eingesetzt waren Kräfte aller Löschzüge, der Einsatzführungsdienst sowie die hauptamtliche Wachbesatzung. Einsatzende war um 00:40 Uhr. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Schwelm über Einsatzzentrale erreichbar Telefon: 02336 916800 E-Mail: feuerwehr@schwelm.de www.feuerwehr-schwelm.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/69781/4469888 OTS: Feuerwehr Schwelm Original-Content von: Feuerwehr Schwelm, übermittelt durch news aktuell
mehr