Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Sturmeinsätze im Stadtgebiet

(ots) /-

Seit Donnerstagmorgen (18.01.2018) hält Sturmtief "Friederike" die Einsatzkräfte der Feuerwehr in Atem. Zum ersten Einsatz wurden die Wehrleute um 09:26 Uhr mit dem Stichwort "Umgestürzter Baum" alarmiert. Im Anschluß wurden weitere 46 Einsätze im Zuständigkeitsbereich der Feuerwehr Schwelm abgearbeitet.

In der Feuer- und Rettungswache wurde eine Einsatzleitung eingerichtet, die die Einsatbearbeitung koordinierte, nachdem die eingehenden Einsätze priorisiert wurden. Von der Einsatzleitung wurden zeitweise 2 Führungsdienste im Stadtgebiet zur Lagefeststellung und Einsatzmittelfestlegung eingesetzt. Es wurden ehrenamtliche Einsatzkräfte der Tagesmelderschleife, des Löschzuges Stadt sowie des Löschzuges Linderhausen, dienstfreie hauptamtliche Kräfte sowie Führungskräfte alarmiert, um die hauptamtliche Wachbesatzung zu unterstützen, Einsätze abzuarbeiten und gleichzeitig den Grundschutz im Stadtgebiet zu gewährleisten.

Glücklicherweise kamen bei den Einsätzen in Schwelm keine Menschen zu Schaden! Die Einsatzkräfte beseitigten umgestürzte Bäume, die Straßen oder Fußwege blockierten, sicherten Fassadenteile und Dächer und sperrten Bereiche ab, an denen lose Dachziegel abzustürzen drohten. In der Max-Klein-Str. wurden durch umgestürzte Bäume mehrere PKW schwer beschädigt. Die Bäume wurden von der Feuerwehr mit Hilfe von Motorkettensägen zerkleinert und bei Seite geräumt. Am Westfalendamm wurden große Teile der Flachdachkonstruktion der dortigen Turnhalle der Realschule abgedeckt. Hier konnte die Feuerwehr nicht helfen und sicherte die Einsatzstelle nach einer Erkundung mit Hilfe der Drehleiter lediglich großräumig ab. Hier wurde am späten Nachmittag noch eine Spezialfirma tätig, um das Dach zu sichern und das Eindringen von Regenwasser in das Gebäude zu vermeiden.

Die Feuerwehr war über den Tag zeitweise mit bis zu 33 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen im Einsatz. Ab circa 17:30 Uhr wurde der Kräfteansatz sukzessive reduziert und die Sturmeinsatzlage nach der Bearbeitung von insgesamt 47 Einsätzen gegen 18:45 Uhr beendet.

Ort
Veröffentlicht
18. Januar 2018, 17:55
Autor
Unserort Redaktion