Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Nr.: 0388 --18-Jähriger ausgeraubt--

(ots) /-

-

Ort: Bremen-Burglesum, Stader Landstraße Zeit: 16.06.18, 05.00 Uhr

Ein 18 Jahre alter Bremer wurde am frühen Samstagmorgen auf dem Heimweg in Burglesum von zwei Unbekannten unter Vorhalt einer Schusswaffe ausgeraubt. Die Polizei sucht Zeugen der Tat.

Der Bremer stieg mit mehreren Freunden an der Haltestelle "Burg" aus und machte sich gegen 5 Uhr zunächst mit Ihnen gemeinsam auf der Stader Landstraße in stadtauswärtige Richtung zu Fuß auf den Weg nach Hause. Bereits zu diesem Zeitpunkt liefen die zwei Unbekannten hinter der Gruppe. Als der 18-Jährige schließlich alleine war, rannten sie auf ihn zu. Sie hielten ihm eine Waffe vor die Brust und forderten ihn auf seine Wertsachen herauszugeben, was er auch tat. Anschließend verlangte das Duo, dass er davon rennt. Während der Bremer sich in einen Park flüchtete, liefen die Täter in Richtung Stockholmer Straße.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden: 1. Etwa 25 bis 30 Jahre, 175 Zentimeter groß mit Bart. Bekleidet mit einer Jogginghose und einem blauen Cappy mit dem Schirm nach hinten gedreht. 2. Etwa 25 bis 30 Jahre und 180 Zentimeter groß. Der zweite trug ebenfalls eine Jogginghose sowie einen blauen Sweater. Beide sollen Deutsch mit einem russischen oder polnischen Akzent gesprochen haben.

Als der 18-Jährige und seine Freunde am Bahnhof Burg ausstiegen, soll das Duo sich dort bereits aufgehalten haben.

Die Polizei fragt, wer die zwei Unbekannten am Samstagmorgen in dem Bereich gesehen hat und die Tat mitbekommen hat. Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 zu melden.

Ort
Veröffentlicht
17. Juni 2018, 11:28