Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Bisher kein Hinweis zu Sachbeschädigungen in Waldniel

(ots) - Der entstandene Sachschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt

In der Nacht zu Neujahr kam es in Waldniel, wie bereits berichtet, zu umfangreichen Sachbeschädigungen und Farbschmierereien.

Leider ging bisher kein einziger Hinweis bei der Polizei ein

Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach Angaben der Ermittler auf 30.000 Euro.

Das Foto eines der angebrachten Graffitischriftzüge, eines so genannten Tags, ist der Meldung angehängt.

Hierzu nochmals die Meldung vom 03.01.2011: Farbschmierereien und Sachbeschädigungen in größerem Umfang in Waldniel; Unbekannte sprühten u. a. rechtsextreme Parolen auf Hauswände

(Viersen - Waldniel) In der Nacht zu Neujahr waren offensichtlich Vandalen in Waldniel unterwegs. Die Wände des Gymnasiums, der Realschule, die Kirche St. Michael sowie das Pfarrheim und weitere Häuser und ein Supermarkt wurden mit diverser Sprühfarbe besprüht. U. a. sprühten die unbekannten Täter zum Teil auch rechtsextremistische Parolen auf Wände und schlugen Fensterscheiben ein. In der Gesamtbetrachtung der Farbschmierereien und Sachbeschädigungen wertet die Polizei die Taten als Vandalismus, auch wenn die Staatsschutzdienststelle des Polizeipräsidiums Mönchengladbach die Ermittlungen übernommen hat. Die Polizei geht von mehreren Tätern aus. Außerdem ist anzunehmen, dass sich die Täter wegen des Umfangs der Schmierereien und Sachbeschädigungen länger an den beschriebenen Objekten aufgehalten haben.

Die Polizei fragt daher nochmals: Wer hat in der Neujahrsnacht verdächtige Beobachtungen im gesamten Bereich von Waldniel gemacht? Wer kann Hinweise zu den Tätern machen bzw. anhand des angehängten Fotos den Verfasser des Graffito nennen?

Hinweise bitte an die Polizei in Mönchengladbach unter Telefon MG 02161 - 290.

Ort
Veröffentlicht
05. Januar 2011, 13:57
Autor