Sag uns, was los ist:

(ots) Gegen 11:00 Uhr erhielt die Einsatzzentrale Mittelfranken die Mitteilung, dass es in einem Gewerbebetrieb in der Schweinauer Hauptstraße brennen soll. Mehrere Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Nürnberg, der Freiwilligen Feuerwehren Werderau und Gartenstadt, des Rettungsdienstes sowie der Polizeiinspektion Nürnberg-West stellten bei ihrem Eintreffen fest, dass das Gebäude in Vollbrand stand. Aufwendige Löscharbeiten der Berufsfeuerwehr Nürnberg konnten das Feuer eindämmen und löschen. Ein Übergreifen auf einen angrenzenden Wohnblock konnte ebenfalls verhindert werden. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden keine Personen verletzt. Die Verkehrspolizei Nürnberg führte umfangreiche Verkehrsmaßnahmen durch. Für die Dauer der Löscharbeiten musste kurzfristig die Hansastraße in Richtung Stein sowie die Schweinauer Hauptstraße in beide Richtungen gesperrt werden. Zwischenzeitlich wird der Verkehr am Brandort vorbeigeleitet. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Nürnberg hat die Ermittlungen am Brandort aufgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es aus bislang ungeklärter Ursache bei Arbeiten in der Werkstatt zu einem Brand, der schließlich auf das Gebäude übergriff. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt, dürfte jedoch im sechsstelligen Bereich liegen. Janine Mendel/mk Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525 Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4464214 OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
mehr