Sag uns, was los ist:

(ots) /- Diepholz - E-Bike Diebstahl In der Nacht zu Sonntag am letzten Wochenende haben unbekannte Täter zwei hochwertige E-Bikes entwendet. Die Räder waren mit einer Stahlkette und einem Seilschloss gesichert und befanden sich auf dem Wohnmobilstellplatz Am Heldenhain in Diepholz. Camper hatten in der Nacht gegen 02.00 Uhr Geräusche gehört, konnten diese aber nicht zuordnen. Hinweise nimmt die Polizei Diepholz, 05441 / 9710, entgegen. Bassum - Diebstahl von Baustelle In der Zeit von Freitag den 06.07.2018, gegen 14:00 Uhr, bis Montag den 09.07.2018, gegen 07:00 Uhr gelangten bislang unbekannte Täter zum wiederholten Male auf eine Baustelle in der Landesstraße 776 im Bereich Hollwedel. Dieses Mal hebelten sie die Tür einer Baubude auf und entwendeten hieraus ein elektronisches Steuergerät. Des Weiteren wurde ein Dieseltank angebohrt, welcher sich auf der Baustelle befand. Es liefen circa 150 Liter Kraftstoff aus. Der Sachschaden beträgt circa 15000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Bassum unter 04241 / 80291-0 oder der Polizei in Syke unter 04242 / 969-0 zu melden. Bassum - Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr In der Zeit von Freitag den 06.07.2018, 08:00 Uhr, bis circa 16:00 Uhr hat ein bislang unbekannter Täter alle fünf Radmuttern des linken Vorderreifens an einem Pkw gelöst. Der VW eines 54-jährigen Harpstedters befand sich auf einem Parkplatz eines Bürogebäudes in der Straße Lange Wand. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Bassum unter 04241 / 80291-0 oder der Polizei in Syke unter 04242 / 969-0 zu melden. Stuhr - Unfall Bei einem Unfall auf der B 51 in Stuhr-Seckenhausen wurden am Montag gegen 11.45 Uhr insgesamt drei Personen leicht verletzt. Eine 19-jährige Pkw-Fahrerin wollte vom Grundstück auf die B 51 in Richtung Bremen einbiegen. Sie übersah dabei den Pkw einer 36-Jährigen, die auf der B 51 ebenfalls in Richtung Bremen unterwegs war. Durch die Kollision der beiden Pkw wurden beide Fahrerinnen leicht verletzt. Auch das 5-jährige Kind der 36-Jährigen erlitt leicht Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von mindestens 12000 Euro.
mehr 
(ots) /- Wagenfeld/Ströhen: Wiesenbrand Am Freitagnachmittag kam es zum Brand einer landwirtschaftlich genutzten Fläche/Wiese mit anliegendem Waldstück in Wagenfeld. Durch den Brandentdecker wurde gegen 17:15 Uhr eine unklare Rauchentwicklung im Bereich Mittelweg/Im Hespeloher Moor gemeldet. Vor Ort wurde ein Großflächenbrand auf einer Fläche von etwa 1,5 Hektar festgestellt. Der Brand wurde durch die eingesetzten Feuerwehren gelöscht. Im Laufe ihres Einsatzes verletzten sich drei Feuerwehrkräfte leicht (Rauchintoxikation/Kreislauf), Rettungswagen waren vor Ort. Zur Brandursache ist noch nichts bekannt, die starke Trockenheit dürfte jedoch ihren Beitrag geleistet haben. Der Gesamtschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Vermehrte Anrufe von "falschen Polizeibeamten" In den letzten Tagen ist es vermehrt im Zuständigkeitsbereich der Polizei Syke zu Anrufen von "falschen Polizeibeamten" gekommen. Dreiste Betrüger haben sich hierbei am Telefon als Polizeibeamte, Kriminalbeamte oder andere Amtspersonen ausgegeben. Dabei kommt es auch vor, dass die Täter die Rufnummern der örtlichen Polizeidienststellen, oder sogar die 110 im Telefondisplay erscheinen lassen. Grundsätzlich gilt, dass die Polizei niemals Auskünfte über Vermögensverhältnisse oder von im Haus befindlichen Wertgegenständen am Telefon erfragt. Bei Unsicherheiten/Verdachtsfällen setzen sie sich mit der örtlichen Polizeidienststelle in Verbindung. Syke: Drogenfund Bei einer Kontrolle in Syke-Heiligenfelde anlässlich des Hill of Dreams Festivals fanden die Beamten der Polizei Weyhe am Freitag gegen 16:30 Uhr bei einem 19-jährigen Weyher ein Sortiment an illegalen Drogen (Marihuana, Amphetamine, Extasy). Mehrere Gramm Marihuana, Amphetamine und synthetische Drogen in Pulver- und Tablettenform, sorgfältig abgepackt, wurden dem Heranwachsenden abgenommen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Ein 23-jähriger Begleiter, auch aus Weyhe, wurde ebenfalls kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass dieser per Haftbefehl gesucht wurde. Den fälligen Geldbetrag konnte er mit Hilfe seiner Freunde bezahlen. Alle wurden nach Beendigung der Maßnahmen entlassen. Kirchweyhe: Verkehrsunfallflucht dank aufmerksamer Zeugen geklärt Am Freitag gegen 10:50 Uhr kam es auf dem Gelände eines Supermarktes an der Lahauser Str. in Kirchweyhe zu einem Zusammenstoß zwischen einem rückwärts fahrenden Transporter und einem gerade einparkenden Pkw Ford. Der 74-jährige Fahrer des Transporters übersah offenbar den hinter ihm stehenden Ford, so dass bei Fahrzeuge kollidierten. Anschließend fuhr der Mann unerlaubt weg. Dank aufmerksamer Zeugen konnte der Fluchtfahrer ermittelt werden. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von ca. 3000,-EUR Stuhr-Brinkum: Verkehrsunfall mit leichtverletzter Radfahrerin Am Freitag gegen 09:50 Uhr kam es in Brinkum-Nord auf der B6 zu einem Zusammenstoß zwischen einer 67-jährigen Radfahrerin und einem 30-jährigen Pkw-Fahrer. Der Mann wollte mit seinem VW ein Tankstellengelände verlassen und auf die B6 einfahren. Dabei beachtete er nicht die Vorfahrt der Radfahrerin. Bei dem Zusammenstoß wurde die Frau nur leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1600,-EUR Stuhr: Betrunkener Autofahrer Ein stark alkoholisierter Autofahrer hat sich selbst der Polizei gestellt. Am Samstag gegen 01:45 Uhr hielten zwei besetzte Streifenwagen an der Moordeicher Landstraße. Auf diesen fuhr ein 33-jähriger Stuhrer mit seinem BMW zu. Ohne dass er dazu aufgefordert wurde, hielt er in Höhe der Streifenwagen an. Der Mann stieg nicht aus, so dass sich die Polizeibeamten wunderten und ihn sogleich kontrollierten. Dabei stellte sich heraus, dass der Stuhrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,9 Promille. Ihm wurden sowohl eine Blutprobe als auch der Führerschein abgenommen. Twistringen: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden Am Freitag kam es gegen 08:45 Uhr in 27239 Twistringen/Mörsen, B 51, zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Der 30-jähriger Fahrer eines Sprinters befuhr die B 51 in Fahrtrichtung Diepholz. In Höhe Lindenstraße wurde der Fahrzeugführer des Sprinters zu spät auf einen vor ihm befindlichen, haltenden Reisebus aufmerksam und fuhr auf diesen auf. Der Fahrzeugführer des Sprinters flüchtete zunächst zu Fuß vom Unfallort, konnte aber kurze Zeit später im Rahmen von Fahndungs-/Ermittlungsmaßnahmen festgestellt werden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Der an den beteiligten Fahrzeugen entstandene Schaden wird auf 20.000 Euro geschätzt.
mehr 
KOMMENDE VERANSTALTUNGEN
In dieser Kategorie sind noch keine Veranstaltungen vorhanden. Lege jetzt eine VERANSTALTUNG an.