Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Schermbeck - Rohr auf Autobahn geworfen / Zusammenhang mit der Veranstaltungslage "Dem Castor entgegen"

(ots) - (pl) Am Samstag, dem 25.02.2012, beobachteten Zeugen (Verkehrsteilnehmer auf der BAB) gegen 10 Uhr drei Personen auf einer Fußgängerbrücke über die A 31 im Bereich Schermbeck. Aus der Gruppe heraus wurde ein Rohr auf die Richtungsfahrbahn "Emden" der A 31 geworfen. Hinweise über eine konkrete Gefährdung von Verkehrsteilnehmern liegen derzeit noch nicht vor. Eine der Personen war aufgrund der Bekleidung der Anti-Atom-Szene zuzuordnen.

Durch Polizei wurden einige Minuten später ca. 15 Personen der Anti-Atomszene auf der Brücke angetroffen. Die Personalien wurden festgestellt und Platzverweise für den Bereich der Brücke erteilt Dem Platzverweis kamen die Personen nach.

Das Tatmittel wurde sichergestellt. Es handelt sich um ein ca. 2 Meter langes Plastikrohr. Durch die Polizei wurde ein Strafverfahren wegen versuchten gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Das Strafgesetzbuch (§ 315 b) sieht eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe vor.

Die Pressemeldung erfolgt durch die Kreispolizeibehörde Borken, da ein direkter Zusammenhang mit der Veranstaltungslage am 25.02.12 (Motto: "Dem Castor entgegen") besteht und die Kreispolizeibehörde Borken für die Bewältigung dieser Einsatzlage zuständig ist.

Ort
Veröffentlicht
25. Februar 2012, 11:58
Autor
Rautenberg Media Redaktion