Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

++ Alkoholisiert und ohne Helm ++ Autoaufbruch ++ Randalierer entfernen Verkehrsschilder ++

(ots) - ++ Alkoholisiert und ohne Helm ++

Am Freitag gegen 01:30 Uhr fiel der Besatzung eines Streifenwagens auf der Bremer Heerstraße ein Kleinkraftrad auf, auf welchem zwei Personen ohne Helm unterwegs waren. Das mit zwei 19-Jährigen besetzte Mofa (50 ccm) war stadteinwärts unterwegs und wurde angehalten. Bei dem Fahrer stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Promillewert von 0,7. Er gab zu, keinen Führerschein zu besitzen. In der Polizeiwache wurde ihm eine Blutprobe entnommen und ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet.

++ Autoaufbruch ++

Am Donnerstag zwischen 20:30 Uhr und 22:00 Uhr schlug ein bislang unbekannter Täter die Scheibe eines an der Donnerschweer Straße geparkten BMW ein und entwendete eine Geldbörse mit EC-Karte und Ausweis aus der Mittelkonsole sowie einen Laptop im Wert von EUR 300,- von der Rücksitzbank. Hinweise zu der Tat, die sich auf Gelände der Grundschule Donnerschwee abspielte, werden von der Polizei unter der Rufnummer 0441/790-4115 entgegengenommen.

++ Randalierer entfernen Verkehrsschilder ++

Am Donnerstag gegen 23:00 Uhr meldete ein Zeuge bei der Polizei drei Männer, die im Bereich des Theaterwalls ein Verkehrsschild aus der Verankerung gerissen hatten. Die Besatzung eines Streifenwagens beobachtete auf der Brücke vom Theaterwall zum Alten Gymnasium Oldenburg einen 22-jährigen Mann, der ein Verkehrsschild in den Flusslauf warf, sowie zwei mutmaßliche Mittäter. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass die drei Männer im Alter von 22 bis 24 Jahren offenbar aus der Bergstraße ein Schild "Verkehrsberuhigter Bereich" und von einer Verkehrsinsel des Theaterwalls zwei Schilder "Vorgeschriebene Fahrtrichtung rechts vorbei" gewaltsam entfernt und anschließend in den Fluss bzw. auf eine daneben befindliche Grünfläche geworfen hatten. Die Polizei ermittelt jetzt werden Verdachts der Sachbeschädigung und des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Ort
Veröffentlicht
23. März 2012, 13:19
Autor