Sag uns, was los ist:

SSG Hockeymädchen holen 3. Platz beim Finalturnier (Pokal) Wider Erwarten gut hat die weibliche Jugend A der Hockeyabteilung in der SSG Sankt Augustin die Finalrunde auf Landesebene beendet. Im ersten Spiel gab es gegen den TuS Iserlohn eine knappe 2:1 Niederlage. Im zweiten Spiel gerieten die Mädchen gehörig unter Druck und lagen in der Halbzeitpause gegen SG ETG/GW Wuppertal mit 0:2 hinten. Nach einer grandiosen Aufholjagd gelang es, das Spiel mit 5:2 siegreich zu beenden. Das Halbfinale war erreicht. Die Gegnerinnen waren die Mädchen vom gastgebenden Verein DSC 99 Düsseldorf, die ihre Spiele bis dahin ohne Gegentor gewonnen hatten. Trotz einer guten Leistung musste das Team von Trainer Marco Förster erkennen, dass die Mädchen des DSC Düsseldorf im besser waren. Sie entschieden das Spiel mit 2:0 für sich. Ein wahrer Krimi war das Spiel um den dritten Platz. Abermals ging es gegen die Mädchen des TuS Iserlohn. Lange führte die SSG "nur" mit 1:0. Kurz vor dem Abpfiff gelang den Iserlohnerinnen der Ausgleich. So musste das Penalty-Schießen über die Platzierung entscheiden. Jedes Team hatte drei Penaltys. Dank der Torhüterin Liv Holm, die keinen Gegentreffer zuließ und die Ausführenden der SSG ihre Chance zum Treffer nutzten, konnte die SSG das Spiel für sich entscheiden. Der Jubel war natürlich riesig, zumal dies der größte Erfolg einer Mannschaft der SSG seit dem Bestehen der Hockeyabteilung (1987) war. Gratulation von allen Seiten. Marco Förster hatte die Spielerinnen gut vorbereitet. Es war eine äußerst erfolgreiche Saison. Die Spielerinnen: Liv Holm (TW), Analena Büsse, Emily Franz, Friederike Gutschker, Kristina Heuser, Barbara Post, Julia Redemann, Maya Rosse, Johanna Schug, Louisa Trinks, Elena von Münster
mehr