Sag uns, was los ist:

Von der Ziegelei zum Naturschutzzentrum

whatsapp shareWhatsApp

Die Geschichte des Pleistalwerkes

Mittwoch, 31. Mai,, 19 bis 20.30 Uhr, Stadtbücherei, Markt 1, Sankt Augustin

Bildvortrag von Heinrich Geerling

Auf dem Weg von Niederpleis nach Birlinghoven fällt eine große Backsteinruine ins Auge. Hier wurde 1841 von Albert von Mühlmann die „Zeche Plato" gegründet. Dank der reichen Tonvorkommen in der Region konnten hier zunächst Ziegel und Tonröhren produziert werden, später in der Pleistalwerk Heinrich Startz KG Klinkersteine, zuletzt dann Steinzeugröhren. Seit Ende der 1990er Jahre verfällt das Gelände. An diesem Abend lässt Architekt Heinrich Geerling, Sohn des letzten Firmenbetreibers, die wechselvolle Geschichte dieses historischen Ortes über 150 Jahre in zahlreichen Fotografien lebendig werden. Auch über die Pläne der zukünftigen Nutzung des Geländes als Umweltbildungszentrum werden Sie Interessantes erfahren.

Eine Veranstaltung des Stadtarchivs Sankt Augustin in Zusammenarbeit mit dem Umweltbildungszentrum Pleistalwerk e. V. und dem Büro für Natur- und Umweltschutz

Eintritt frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstalter: Stadtarchiv Sankt Augustin, Markt 1, Sankt Augustin, Telefon: 02241/243-331, E-Mail: stadtarchiv@sankt-augustin.de

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
20. Mai 2017, 00:00
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!