Sag uns, was los ist:

Pfandbons-Spende für Menschen mit Behinderungen

whatsapp shareWhatsApp

Pfandbons-Spende für Menschen mit Behinderungen

Wohngemeinschaften des Karren e.V. freuen sich über vorweihnachtliches Geschenk

Kurz vor Weihnachten erhielten zwei Wohngemeinschaften des Karren e.V. für Menschen mit Behinderungen ein großzügiges Geschenk: In den vergangenen Monaten hatten zahllose Kunden des Rewe-Marktes Dirk Pfleger in Sankt Augustin-Niederpleis ihre Pfandbons in einen Spendenkasten geworfen anstatt sie selbst an der Kasse einzulösen.

Vor weihnachtlicher Kulisse übergab Dirk Pfleger die beachtliche Summe von 1.000 Euro. Er hatte den Pflanderlös selbst noch aufgerundet und übergab den Scheck an die Wohngemeinschaften. Er ist dem diakonischen Verein Der Karren schon seit Gründung seines Marktes verbunden: "Wir unterstützen sehr gerne den Karren e.V., da es für uns auch wichtig ist, sich am Ort zu engagieren."

Gabriele Sieber, stellvertretende Geschäftsführerin des Karren, bedankte sich im Namen der Wohngemeinschaft: "Mit diesem Geschenk unterstützen die Spender unsere Freizeitarbeit, die dazu beiträgt, dass die WG-Bewohnerinnen und -Bewohnern ein möglichst selbst bestimmtes Leben führen."

Über 50 Menschen mit Behinderungen leben in den Wohngemeinschaften des diakonischen Vereins Der Karren in Sankt Augustin, Bonn und Troisdorf. Die Freizeitangebote des Karren umfassen unter anderem einen Malkurs, einen Schwimm- und einen Kochtreff, Ausflüge und Ferienfreizeiten.Neben vielen anderen Angeboten unterstützen auch Kindergarten- und Schulbegleiter des Karren Kinder und Jugendliche mit Behinderungen in ihrem Alltag.

Ort
Veröffentlicht
21. Dezember 2018, 09:05
Autor
whatsapp shareWhatsApp