Sag uns, was los ist:

Nikolaus-Sportfest des TVK ein voller Erfolg

Gute Leistungen der Nachwuchsathleten beim Nikolaus-Sportfest

Die Halle des Anno-Gymnasiums in Siegburg hat am Wochenende ganz den Kindern gehört. Der TV Kaldauen hatte die kleinen Gäste am Sonntag zum 6. St. Nikolaus-Hallensportfest eingeladen. Mitmachen und jede Menge Spaß haben: Das war die Devise. Mit mehr als 120 Nachwuchsathleten hatte die Veranstaltung ein erfreuliches Echo gefunden. Die kleinen Athleten waren mit einer großen Begeisterung am Start und zeigten zum Teil erstaunlich gute Ergebnisse. Viele Jungsportler des LAZ Puma Rhein-Sieg gelang dabei der Sprung auf das Treppchen. So lief der sechs Jahre alte Oskar Haury über 30 m in 6,2 Sekunden als Erster durch das Ziel. Er konnte sich im Weitsprung dank einer Weite von 2,21 m zusätzlich den zweiten Platz sichern. In überragender Form war auch die sechsjährige Lina Kannengießer, die über 30 m als Siegerin mit einer Zeit von 6,30 Sekunden und im Weitsprung mit einer Leistung von 1,91 m ausgezeichnet wurde. Einen Sieg über 30 m in der Klasse W7 sicherte sich Emelie Michel mit einer Zeit 5,5 Sekunden. Mit einem Satz von 2,50 m kam Emelie im Weitsprung auf den zweiten Satz. Matteo Bappert ließ über 50 m in der Klasse M11 alle Gegner hinter sich und lief in 7,2 Sekunden über die Ziellinie. Mit einem Doppelsieg beendete 13-jährige Ronan Behrend den Wettkampftag. Im Hochsprung überwand er als einziger Athlet 1,20 m. Über 50 m hatte er auch in 7,1 Sekunden die Nase vorne. In der Klasse W 14 dominierte Kaila Borgards. Der jungen Technikerin gelang im Stoßen mit der 3-Kilo-Kugel erstklassige 11,08 m. Sie verfehlte einen neuen LAZ-Rekord nur um 6 cm. Die 50 m sprintete sie in 7,1 Sekunden, was ihr den ersten Platz einbrachte.

Nach den spannenden Wettkämpfen führten Vizebürgermeisterin Susanne Haase-Mühlbauer(l.) Vorsitzende Gabriele Weitz-Geyer (M.) und Michael Römer (Vorsitzender des Sportausschusses) die Siegerehrungen durch

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
17. Dezember 2016, 00:00