Sag uns, was los ist:

Mit Kescher und Lupen in die Fluten

Wasserforscher unterwegs

Dienstag, 6. Juni, 10 bis 12.30 Uhr, Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Als Bachforscherinnen und -forscher erlebt ihr einen Ort, der für euch sonst unter einer spiegelnden oder plätschernden Oberfläche verborgen ist. Die Umweltpädagogin Sibylle Drenker-Seredszus begleitet euch an den Pleisbach, wo ihr gemeinsam diesen nassen Lebensraum unter die Lupe nehmt. Lebt eine Eintagsfliege nur einen Tag? Womit bauen sich Köcherfliegen ihre wunderschönen Wohnhöhlen - und warum ärgert das die Elritzen? Eine Vielzahl an Insektenlarven, Krebsen, Schnecken, Egeln, Strudelwürmern und Fischen lebt im Bach. Wenn man sie ein wenig kennen lernt, weiß man auch die Qualität des Wassers zu beurteilen!

Bitte mitbringen: Gummistiefel oder Wasserschuhe, Ersatzkleidung (Hose, Socken), Handtuch

Für Bachforscherinnen und Bachforscher von sechs bis zwölf Jahren

Kosten: 5 Euro

Anmeldung/Veranstalter: Büro für Natur- und Umweltschutz, Markt 1, Nebeneingang Karl-Gatzweiler-Platz, Sankt Augustin, Tel. 02241/243-445, E-Mail: umweltprogramm@sankt-augustin.de oder online unter http://www.sankt-augustin.de/umwelt.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
03. Juni 2017, 00:00
Autor
Ort
Veröffentlicht
03. Juni 2017, 00:00
Autor
Mitglied von