Sag uns, was los ist:

Man habe sich nichts weiter dabei gedacht!

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- Das erklärte heute Nacht (21.06.2019) gegen 01.30 Uhr ein 16-jähriger Sankt Augustiner einer Polizeistreife, die gerufen worden war, weil mehrere Jugendliche ein Seil quer über die Mendener Straße in Sankt Augustin gespannt hatten. Ein Zeuge, der die Jugendlichen beobachtet hatte, alarmierte die Polizei. Insgesamt konnten die Beamten vier "Stolperfallen" im Bereich der S-Bahnhaltestelle Mülldorf entdecken. Zwei kaum sichtbare Nylonseile waren quer über die Fahrbahn der Mendener Straße und der Lindenstraße gespannt, eines in Knöchelhöhe am Zugang zur Haltestelle und eines knapp unter Kniehöhe auf dem Bahnsteig entlang der Bahnsteigkante. Die nur wenige Millimeter dicken Seile wurden von den Beamten abgebaut und als Beweismittel sichergestellt. Der vor Ort angetroffene 16-Jährige räumte ein, zusammen mit drei weiteren Jugendlichen die Seile gespannt zu haben. Angaben zu seinen flüchtigen Mittätern wollte er nicht machen. Er wurde von der Polizeistreife nach Hause zu seinen Eltern gebracht. Auf der Mendener Straße soll laut Zeugenangaben ein Fahrradfahrer gestürzt sein, der sich vor Eintreffen der Polizei bereits entfernt hatte. Ob er sich bei dem Sturz verletzte, ist unbekannt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Polizei sucht den gestürzten Radfahrer als wichtigen Zeugen. Zudem sind die Aussagen weiterer Zeugen, die die Jugendlichen beobachtet haben, für die Ermittler von großem Interesse. Kontakt zur Polizei unter 02241 541-3321. (Bi)

Ort
Veröffentlicht
21. Juni 2019, 08:26
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!