Sag uns, was los ist:

Letzte Rettung für Ihre VHS-Kassetten

Anzeige

Letzte Rettung für Ihre VHS-Kassetten

Wie die Film-Retter altes Film- und Bildmaterial wieder zum Leben erwecken

Die Ära der Videorekorder ist vorbei. Der weltweit letzte Hersteller hat nach fast 40 Jahren den Betrieb eingestellt. Jahrzehntelang wurden die wichtigsten Momente unseres Lebens - die eigene Hochzeit, die ersten Schritte des Kindes oder exotische Fernreisen - auf VHS-Kassetten festgehalten. Wer keinen funktionierenden Videorekorder mehr zu Hause hat, hat nun kaum noch eine Chance, sich diese wertvollen Erinnerungen anzuschauen.

Wir können Ihnen helfen!

Mit aufwändiger Technik digitalisieren die erfahrenen Mitarbeiter der "Film-Retter" alte VHS-Kassetten und retten sie somit vor dem Zerfall. "Alte Videokassetten halten leider nicht ewig", weiß Martin Schneider, Geschäftsführer der Film-Retter. "Das liegt daran, dass altes Filmmaterial grundsätzlich aus organischen Fasern besteht. Diese locken allzu gerne Schimmel an. Ein weiterer Punkt ist der Materialverschleiß durch den mechanischen Abrieb beim Abspielen der Filme."

Film-Retter - Die "Retter der Erinnerungen"

Zum Repertoire der Film-Retter gehört aber nicht nur die Digitalisierung von VHS-Kassetten, sondern auch das Digitalisieren von alten Super-8-Filmen, Dias, Fotos und Fotonegativen. Sogar Tonbänder und Audiokassetten können in das digitale Zeitalter gerettet oder nachträglich in Filme eingebaut werden.

Das Filmmaterial kann persönlich im Film-Retter-Labor in Neunkirchen-Seelscheid abgegeben werden. Man kann seine Schätze aber auch zur Überspielung einsenden oder deutschlandweit an der eigenen Haustür abholen lassen.

Mehr zu den Film-Rettern unter

**http://www.film-retter.de

**

oder 02247/9159018

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. von 9 - 17 Uhr

Sa. von 9 - 13 Uhr

Zeithstraße 108

53819 Neunkirchen-Seelscheid

Ort
Veröffentlicht
19. Oktober 2018, 03:25
Autor