Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Anfängerkurse starten nach den Osterferien

whatsapp shareWhatsApp

Anfängerkurse starten nach den Osterferien

Shotokan Karate Dôjô Yujo St. Augustin e.V.

Ein umfangreicher Karate Lehrgang mit Anika Lapp 5. DAN und Jörg Kopka 5. DAN durften die Karateka in St. Augustin genießen

Im Shotokan Karate gibt es 27 Katas, dies sind vorgegebene Techniken in vorgegebener Form. Ein Kampf gegen einen oder mehrere imaginäre Gegner. Auf diese Art konnte das heutige Shotokan Karate trotz des damaligen Verbots bis heute weitergegeben werden ohne es schriftlich zu überliefern. Mit den Katas kann der Karateka problemlos auch alleine trainieren. Man ist nicht unbedingt auf einen Trainingspartner angewiesen. In den 27 Kata ist alles enthalten was zur Selbstverteidigung genutzt werden kann. Karate hat im Grunde alle Techniken die später auch in anderen Kampfkünsten etabliert wurden.

4 Stunden lang wurde gemeinsam die Entschlüsselung einer Kata erarbeitet. So war ausreichend Zeit um das gelernte so weit zu vertiefen um es auch selbst weitervermitteln, oder eben gut verstehen zu können.

Im Anschluss an den Lehrgang gab es 3 Kyu Prüfungen, einen herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung an Nina Zehe zum 7. Kyu, Julia Zimmermann zum 5. Kyu und Thomas Lindau zum 4. Kyu, weiter so. OSS

Wer Lust hat sich sinnvoll zu bewegen und sich verteidigen zu lernen, der ist bei uns genau richtig.

Der Karate Anfängerkurs für Jugendliche und Erwachsene geht nach den Osterferien am Freitag den 3. Mai von 18 - 19.30 Uhr weiter und es sind noch Plätze frei.

Ebenso der Seniorenkurs, eine sehr nette Gruppe hat noch Kapazitäten frei, immer Donnerstags von 11 - 12.30 Uhr.

Unsere Kinder trainieren Samstags von 10 - 11.30 Uhr und Montags von 16.30 - 17.30 Uhr.

Wo:

Interessiert? Rufen Sie uns an unter 0152 51 44 38 02 oder informieren Sie sich:

http://www.karate-sanktaugustin.de

Lockere Sportbekleidung ist für's Erste ausreichend.

Colette Weiher

Shotokan Karate Dojo Yujo St. Augustin e.V.

Ort
Veröffentlicht
29. April 2019, 09:39
Autor
whatsapp shareWhatsApp