Sag uns, was los ist:

Acht neue Juniorretter durch die DLRG Sankt Augustin ausgebildet

8 neue Juniorretter durch die DLRG Sankt Augustin ausgebildet

Was tun, wenn man sich beim Schwimmen verschätzt hat und nicht mehr kann? Was tun, wenn ein anderer Schwimmer Hilfe braucht? Früh übt sich heißt es in diesen Fällen für die DLRG-Jugend aus Sankt Augustin. 8 Kinder haben sich in dem letzten Juniorretter-Kurs in Selbst- und Fremdrettung sowie in Ausdauer geübt - ein wichtiger Schritt in Richtung DLRG-Lebensretter.

Frank Bucher und Doreen Pintscher vermittelten den Kindern u.a. den "Achselschleppgriff", mit dem das Transportieren eines anderen möglich ist, und die "Schwebelage", die eine kräfteschonende Ausruhphase im Wasser erlaubt. Beide Fähigkeiten wurden in einer kombinierten Übung geprüft, bei der eine Notsituation nachgestellt wird. So wurde die Selbstrettung beispielsweise in Kleidung durchgeführt. Die Kinder lernten, auf der Stelle zu "schweben" und sich im Wasser ihrer hinderlichen Kleidung zu entledigen.

Einer der erfolgreichen Teilnehmer, Mustafa Kulakoglu, hilft inzwischen ebenfalls ehrenamtlich bei der DLRG mit.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
23. Februar 2018, 06:04
Autor
Rautenberg Media Redaktion