Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Mutmaßlicher Bankräuber scheitert in Ruppichteroth - Kripo prüft Zusammenhang mit Bankraub in Rheinland-Pfalz

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Am 12.05.2014 gegen 10:25 Uhr ging bei der Einsatzleitstelle ein Überfallalarm von der Kreissparkasse in Ruppichteroth-Winterscheid ein. Wie die Polizisten am Tatort erfuhren, hatte ein Mann mit einer Pistole in der Hand vor der Zugangsschleuse gestanden. Da die Schleuse nur von innen per Knopfdruck geöffnet werden kann, ließen die Mitarbeiter den mutmaßlichen Täter nicht ein, worauf dieser verschwand. Die sofort eingeleiteten umfangreichen Fahndungsmaßnahmen blieben bislang ohne Erfolg. Die Ermittler der Kripo vermuten einen Zusammenhang mit einem Banküberfall in Birken-Honigsessen (Rheinland-Pfalz), der sich wenig später gegen 11:45 Uhr ereignete. Dort hatte ein Täter, der auffallend ähnlich beschrieben wird, in einer Geschäftsstelle der KSK Altenkirchen unter Drohung mit einer Schusswaffe einen kleinen Bargeldbetrag erbeutet. (siehe Pressemeldung des PP Koblenz vom 12.5.14)

Nach übereinstimmenden Zeugenangaben trug der Verdächtige eine dunkle Baseballkappe mit weißer Aufschrift, eine hellgrüne Windjacke, eine blaue Jeanshose, ein gestreiftes Hemd und schwarz-weiße Sportschuhe.

Die Kreissparkasse Köln stellt eine Belohnung von 2000,- Euro für Hinweise in Aussicht, die zur Ermittlung des Täters führen.

Die Ermittler bitten die Bevölkerung um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen, die mit den Taten im Zusammenhang stehen könnten. Die Kripo interessieren insbesondere Informationen zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, die kurz vor der Tat oder möglicherweise sogar Tage vor der Tat in der Nähe des Tatortes gesehen wurden. Hinweise unter Tel.: 02241 541-3421.(Ri)

Ort
Veröffentlicht
12. Mai 2014, 13:00
Autor
whatsapp shareWhatsApp