Sag uns, was los ist:

Bürgerverein Schönenberg

Resümee des Pfingsteiersingen 2016 - So geht es nicht weiter!

Beim Pfingsteiersingen sind 2 Parteien beteiligt. Zum einen die Hausbewohner, die von den Sängern besungen werden. Hier ist der Zuspruch ungebrochen, alle freuen sich. Es gibt sogar Enttäuschte, wenn wir nicht vorbei kommen.

Aber zu dieser Tradition gehört auch die andere Seite, die jungen Männer, die von Haus zu Haus ziehen. Hier ist die Resonanz zu klein. Zum Treffpunkt um 17:00 Uhr waren es ganze 6 Männer. Als wir dann um 18:00 Uhr los zogen, hatten sich noch weitere 4 eingefunden. Gemäß der Tradition, sind es die jungen Männer, die durchs Dorf ziehen. Die jungen Männer von früher sind in die Jahre gekommen, so dass der Altersdurchschnitt heute oberhalb von 60 Jahren liegt.

So, kann die Traditionspflege nicht weiter geführt werden!

Wir wollen im nächsten Jahr nochmal einen Versuch machen. Bleibt es bei der geringen Beteiligung, müssen wir leider diese Tradition in das Fach "es war einmal" legen.

Die kleine Gruppe zog den üblichen Weg durchs Oberdorf und erfreute die bereitstehenden Hausbewohner. Das Wetter war durchwachsen, so dass wir einige Stopps in Carports einlegen mussten, um einen Regenguss abzuwarten. Der Abschluss fand wie immer im Gartenhaus von Georg Rombach statt.

Ein großer Dank geht an unsere Helfer, im Besonderen an Jörg und Isolde Futschik, sowie Rosi und Georg Rombach. Dank auch an Sänger und Musiker, sowie alle, die sich gefreut haben, dass wir vorbeigekommen sind.

Euer Bürgerverein Schönenberg

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
03. Juni 2016, 00:00