Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Freiheitsstrafe wegen Überfall auf Regionalbahn

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Fußballfan zu 6 Monaten Freiheitsstrafe verurteilt.

Die Verhandlung fand gestern vor dem Amtsgericht Rudolstadt statt. Dabei ging es um den Überfall von Anhängern des FC Carl Zeiss Jena auf eine Regionalbahn, in der sich Fans des FC Rot Weiß Erfurt befanden. Am 6. November 2010 soll sich der 22-Jährige als Rädelsführer auf dem Bahnhof Bad Blankenburg in Szene gesetzt haben. 20, zum Teil vermummte, Jenaer Fans griffen den Zug gegen 22.40 Uhr bei seiner Einfahrt in den Bahnhof an. Die Angreifer hatten teilweise Schutzausstattung und Reizgas dabei. Nach Halt des Zuges gingen einige der Täter gegen Erfurter Fans im Zug vor. Eine Eskalation der Lage und weitere Übergriffe konnten nur durch im Zug befindliche Bundespolizisten verhindert werden. Dabei wurde der 22-Jährige festgenommen. Die 60 im Zug reisenden Erfurter Fans befanden sich auf der Rückfahrt von München, wo ihr Team gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern gespielt hatte. Das Gericht verurteilte den einschlägig Vorbestraften wegen Landfriedensbruch zu einer Freiheitsstrafe von 6 Monaten und 2000,- Euro Geldstrafe. Die Freiheitsstrafe wurde auf eine zweijährige Bewährungsfrist ausgesetzt. Die Staatsanwaltschaft hatte eine achtmonatige Freiheitsstrafe gefordert.

Ort
Veröffentlicht
27. September 2011, 13:36
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!