Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Bahnunfall mit einer getöteten Person

(ots) /- Heute Vormittag ereignete sich am Bahnübergang Breitscheidstraße in Rudolstadt ein Bahnunfall, bei dem eine Person getötet wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein 82-Jähriger an dem mit Schranken geschlossenen Bahnübergang die Gleise mit seinem Fahrrad überquert und wurde dabei von einem in Richtung Jena fahrenden Güterzug erfasst und getötet. Die Kriminalpolizei Saalfeld führt die Ermittlungen zum Bahnunfall. Die Bahnstrecke war bis 12:00 Uhr gesperrt.

Die Bundespolizei weist in diesem Zusammenhang noch einmal auf die Gefahren auf Bahnanlagen hin: Gleise sind grundsätzlich nur an den dafür vorgesehenen Stellen zu überqueren. Dabei sind die Licht- und Schrankenanlagen entsprechend zu beachten. Das Überqueren von Bahnübergängen bei geschlossener Schranke ist potentiell tödlich! Bei einem Zug der mit einer Geschwindigkeit von 100km/h unterwegs ist, beträgt der Anhalteweg bis zu 1000 Metern.

Wussten Sie schon, die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist auch bei Twitter online, folgen Sie uns unter @bpol_pir.

Ort
Veröffentlicht
20. November 2018, 13:45
Autor