Sag uns, was los ist:

(ots) Erpresserische E-Mail erschreckt Senioren nicht Bremervörde. Mit einer ganz miesen Drohung haben Unbekannte am Dienstag versucht, einen 74-jährigen Mann zu erpressen. In einer Mail forderten sie ihn auf, fünfhundert Euro in Bitcoins zu zahlen. Ansonsten würden sie veröffentlichen, dass der Mann Kinderpornos auf seinem PC gespeichert habe. Der 74-Jährige ließ sich dadurch nicht einschüchtern und erstattete eine Strafanzeige. 20-Jähriger ohne Führerschein und unter Drogenverdacht Gyhum. Ohne Führerschein und vermutlich unter Drogeneinfluss ist ein 20-jähriger Autofahrer am Mittwochnachmittag auf der Hansalinie A1 in eine Verkehrskontrolle der Autobahnpolizei Sittensen geraten. Der junge Mann war gegen 16.30 Uhr gemeinsam mit einem Bekannten auf dem Weg in Richtung Bremen, als ihn die Beamten auf den Parkplatz Glindbusch lotsten. Bei der Überprüfung von Führerschein und Fahrzeugschein gab der 20-Jährige sofort an, dass er noch nie eine Fahrerlaubnis besessen habe. Weil die Beamten bei ihm außerdem Anzeichen von Rauschgiftkonsum erkannten, musste der Mann eine Blutprobe abgeben. 29-jähriger Autofahrer unter Drogenverdacht Rotenburg. Am späten Mittwochabend haben Beamte der Rotenburger Polizei in der Hansestraße einen 29-jährigen Autofahrer zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Dabei zeigte sich, dass der Mann unter dem Einfluss von Rauschgift zu stehen schien. Ein Urintest bestätigte den ersten Verdacht. Demnach hatte der 29-Jährige Rückstände von THC, dem Rauschmittel von Marihuana in seinem Körper. Der Mann räumte ein, in den zurückliegenden Tagen einen Joint geraucht zu haben. Das sei jedoch eine Ausnahme gewesen. Bei zurückliegendem Konsum habe er immer darauf geachtet, sich nicht ans Steuer zu setzen. Das Ergebnis der Blutuntersuchung wird darüber Aufschluss geben.
mehr 
(ots) Unbekannte stehlen Räder von Neufahrzeugen Sottrum. Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Dienstag über vierzig Autoreifen auf hochwertigen Alufelgen vom Gelände eines Autohauses an der Straße Am Umspannwerk gestohlen. Dabei entstand ein Schaden von rund sechzehntausend Euro. Vermutlich zwischen Mitternacht und 2 Uhr früh montierten die Unbekannten die Kompletträdersätze von insgesamt elf Skoda- und Audi-Neufahrzeugen ab. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter für den Abtransport der Reifen ein größeres Fahrzeug eingesetzt haben dürften. Zuvor hatten sie ein Zaunelement, das zum Wendekreis führt, geöffnet. Dort wurde die Beute aufgeladen. Zeugen, die den Abtransport beobachtet haben oder Hinweise geben können, melden sich bitte unter Telefon 04264/370190 bei der Polizei in Sottrum. Fahranfänger unter Drogenverdacht Langenhausen. Vermutlich unter Drogeneinfluss ist ein 19-jähriger Fahranfänger am späten Dienstagabend in eine Verkehrskontrolle der Bremervörder Polizei geraten. Die Beamten stoppten seinen Wagen kurz nach 22 Uhr in Langenhausen. Weil sie bei dem jungen Mann Anzeichen von Rauschgiftkonsum erkannten, veranlassten sie einen Urintest. Der zeigte an, dass der 19-Jährige Marihuana konsumiert haben dürfte. Das Ergebnis einer Blutuntersuchung wird darüber genauen Aufschluss geben. Randale im Ratscafé Zeven. Ein 51-jähriger Mann hat am Dienstagmittag im Ratscafé an der Straße Am Markt für einigen Ärger gesorgt. Er habe das Gebäude gegen 12 Uhr mit einem Bekannten betreten. Beide seien kurz darauf aufgefordert worden, es wieder zu verlassen. Dann habe der Mann angefangen zu randalieren. Er soll einen Geschirrwagen umgekippt und Geschirr beschädigt haben. Zum Schluss habe er eine Packung Brot auf eine Mitarbeiterin geworfen. Menschen kamen aber nicht zu Schaden. Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen den Randalierer ein. Vandalismus am Kreishaus Rotenburg. Unbekannte haben in den zurückliegenden Tagen zwei Sitzbänke vor dem Kreishaus beschädigt. Bei einer Bank sägten sie eine Banklatte heraus, bei einer weiteren sägten sie eine Latte an. Der Schaden dürfte über eintausend Euro betragen. Sachdienliche Hinweise zur Ergreifung der Vandalen bitte unter Telefon 04261/9470 an die Rotenburger Polizei. Polizei klärt Unfallflucht Bremervörde. Am Dienstagvormittag ist ein am Fahrbahnrand geparkter Hyundai von einem vorbeifahrenden Lkw beschädigt worden. Beim Abbiegen kam der Lastwagen mit dem Heck seines Aufliegers gegen den Wagen. Dabei entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Möglicherweise hat der 54-jährige Kraftfahrer den Zusammenstoß nicht bemerkt. Er setzte auf jeden Fall seine Fahrt fort. Später konnte er von der Bremervörder Polizei als Unfallverursacher ermittelt werden. Die Beamten leiteten gegen den Mann ein Verfahren wegen des Verdachts der Unfallflucht ein. Polizei findet Rauschgift bei jungem Fahrer Rotenburg. Eine Streifenbesatzung der Rotenburger Polizei hat am Dienstagnachmittag einen 22-jährigen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Gegen den jungen Mann besteht der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Rauschgift am Steuer seines Fahrzeugs saß. Gegen 16.40 Uhr waren die Beamten in der Harburger Straße auf den Wagen des 22-Jährigen aufmerksam geworden. Dort stoppten sie auch sein Fahrzeug. Das wäre seine erste Polizeikontrolle und er sei deshalb etwas aufgeregt, so der junge Mann gegenüber den Polizisten. Trotzdem erkannten die Beamten bei ihm Anzeichen von Rauschgiftkonsum. Er sei noch nicht mit Drogen in Kontakt gekommen, so der junge Fahrer weiter. Bei einer Durchsuchung seines Fahrzeugs fand die Polizei einen kleinen Beutel und zwei verkorkte Glasvenülen, worin sich vermutlich Marihuana befand. Der 22-Jährige musste eine Blutprobe abgeben und wird sich auch für den Erwerb von Rauschgift verantworten müssen.
mehr