Sag uns, was los ist:

(ots) Zahlreiche Anrufe von falschen Polizisten Zeven. Mindestens zwölf Zevener Bürger haben am Dienstag einen Anruf von einem falschen Polizeibeamten erhalten. In den meisten Fällen meldete sich der Unbekannte als Kommissar Krüger von der Kriminalpolizei. Der Mann versuchte von den Angerufenen näheres zu den persönlichen Lebensumständen zu erfragen. Er berichtete von angeblichen Einbrüchen und von den Festnahmen der Täter. Man habe bei ihnen Listen gefunden, auf denen auch die Namen der Angerufenen stünden. In fast allen Fällen legten die Angerufenen sofort auf. "Damit haben die Menschen alles richtig gemacht!", erklärt Polizeisprecher Heiner van der Werp. Die Polizei rufe niemals bei Bürgern an und frage sie nach ihren persönlichen Daten. "Lassen Sie sich auch von der Freundlichkeit der Anrufer nicht täuschen!", warnt die Polizei. In einigen Gesprächen hätten die Betrüger ausdrücklich nach dem Wohlbefinden gefragt und auch auf andere Weise versucht, das Vertrauen zu erschleichen. 52-jährige Frau verstirbt im Schwimmbad Zeven. Nach einem Unglücksfall im Zevener Schwimmbad Aquafit an der Goethestraße ist am Dienstagabend eine 52-jährige Frau aus der Samtgemeinde Zeven verstorben. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte die Frau gegen 21 Uhr in einem Becken an einer Rettungsübung der DLRG-Gruppe teilgenommen. Noch während dieser Übung habe sie plötzlich das Bewusstsein verloren. Trotz sofort eingeleiteter Erste-Hilfe-Maßnahmen der Anwesenden und Reanimation durch den alarmierten Rettungsdienst, habe eine Notärztin nur noch den Tod der 52-Jährigen feststellen können. Rollerfahrer stürzt auf nasser Fahrbahn Rotenburg. Bei einem Sturz mit seinem Motorroller ist ein 17-jähriger Rotenburger am Dienstagabend an der Ärztehauskreuzung verletzt worden. Der junge Mann hatte gegen 19 Uhr vor einer roten Ampel in der Burgstraße seinen Roller auf der regennassen Fahrbahn vermutlich zu stark abgebremst. Er kam alleinbeteiligt zu Fall und zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu. Anschließend wurde der 17-Jährige im Rettungswagen in das Diakonieklinikum gefahren. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf einige hundert Euro. Deko-Fahrrad geklaut Gyhum. Am vergangenen Wochenende haben unbekannte Täter in der Bahnhofstraße ein ganz besonderes Fahrrad gestohlen. Vor der Haustür eines Wohnhauses stand ein Deko-Fahrrad mit Blumen. Das dürfte den Dieben vermutlich gut gefallen haben, denn sie nahmen es einfach mit. Radfahrer übersehen Zeven. Bei einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich Labesstraße/Am Markt ist am Dienstagmittag ein 51-jähriger Radfahrer aus Zeven verletzt worden. Ein 22-jähriger Soldat hatte gegen 13 Uhr den in gleicher Richtung fahrenden Mann beim Abbiegen in die Labesstraße vermutlich übersehen und angefahren. Bei dem Sturz zog sich der Radler leichte Verletzungen zu. Sachschaden ist aber kaum entstanden. Junge Männer prellen Taxi-Zeche Scheeßel. Vier junge, noch unbekannte Männer haben am frühen Sonntagmorgen ein Selsinger Taxiunternehmen um den Fahrpreis geprellt. Der Fahrer des Taxis hatte die Gruppe gegen 5.30 Uhr von Wehldorf bis zum Kreisel an der Harburger Straße in Scheeßel chauffiert. Vom Fahrpreis von vierzig Euro bezahlten die Männer zunächst zehn Euro an. Den Rest wollten sie bei der nächstgelegenen Bank abheben. Dazu kam es aber nicht. Die Unbekannten machten sich aus dem Staub. Sachdienliche Hinweise zur Ermittlung er Betrüger bitte unter Telefon 04263/985950.
mehr 
(ots) Zahlreiche Anrufe von falschen Polizisten Zeven. Mindestens zwölf Zevener Bürger haben am Dienstag einen Anruf von einem falschen Polizeibeamten erhalten. In den meisten Fällen meldete sich der Unbekannte als Kommissar Krüger von der Kriminalpolizei. Der Mann versuchte von den Angerufenen näheres zu den persönlichen Lebensumständen zu erfragen. Er berichtete von angeblichen Einbrüchen und von den Festnahmen der Täter. Man habe bei ihnen Listen gefunden, auf denen auch die Namen der Angerufenen stünden. In fast allen Fällen legten die Angerufenen sofort auf. "Damit haben die Menschen alles richtig gemacht!", erklärt Polizeisprecher Heiner van der Werp. Die Polizei rufe niemals bei Bürgern an und frage sie nach ihren persönlichen Daten. "Lassen Sie sich auch von der Freundlichkeit der Anrufer nicht täuschen!", warnt die Polizei. In einigen Gesprächen hätten die Betrüger ausdrücklich nach dem Wohlbefinden gefragt und auch auf andere Weise versucht, das Vertrauen zu erschleichen. 52-jährige Frau verstirbt im Schwimmbad Zeven. Nach einem Unglücksfall im Zevener Schwimmbad Aquafit an der Goethestraße ist am Dienstagabend eine 52-jährige Frau aus der Samtgemeinde Zeven verstorben. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte die Frau gegen 21 Uhr in einem Becken an einer Rettungsübung der DLRG-Gruppe teilgenommen. Noch während dieser Übung habe sie plötzlich das Bewusstsein verloren. Trotz sofort eingeleiteter Erste-Hilfe-Maßnahmen der Anwesenden und Reanimation durch den alarmierten Rettungsdienst, habe eine Notärztin nur noch den Tod der 52-Jährigen feststellen können. Rollerfahrer stürzt auf nasser Fahrbahn Rotenburg. Bei einem Sturz mit seinem Motorroller ist ein 17-jähriger Rotenburger am Dienstagabend an der Ärztehauskreuzung verletzt worden. Der junge Mann hatte gegen 19 Uhr vor einer roten Ampel in der Burgstraße seinen Roller auf der regennassen Fahrbahn vermutlich zu stark abgebremst. Er kam alleinbeteiligt zu Fall und zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu. Anschließend wurde der 17-Jährige im Rettungswagen in das Diakonieklinikum gefahren. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf einige hundert Euro. Deko-Fahrrad geklaut Gyhum. Am vergangenen Wochenende haben unbekannte Täter in der Bahnhofstraße ein ganz besonderes Fahrrad gestohlen. Vor der Haustür eines Wohnhauses stand ein Deko-Fahrrad mit Blumen. Das dürfte den Dieben vermutlich gut gefallen haben, denn sie nahmen es einfach mit. Radfahrer übersehen Zeven. Bei einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich Labesstraße/Am Markt ist am Dienstagmittag ein 51-jähriger Radfahrer aus Zeven verletzt worden. Ein 22-jähriger Soldat hatte gegen 13 Uhr den in gleicher Richtung fahrenden Mann beim Abbiegen in die Labesstraße vermutlich übersehen und angefahren. Bei dem Sturz zog sich der Radler leichte Verletzungen zu. Sachschaden ist aber kaum entstanden. Junge Männer prellen Taxi-Zeche Scheeßel. Vier junge, noch unbekannte Männer haben am frühen Sonntagmorgen ein Selsinger Taxiunternehmen um den Fahrpreis geprellt. Der Fahrer des Taxis hatte die Gruppe gegen 5.30 Uhr von Wehldorf bis zum Kreisel an der Harburger Straße in Scheeßel chauffiert. Vom Fahrpreis von vierzig Euro bezahlten die Männer zunächst zehn Euro an. Den Rest wollten sie bei der nächstgelegenen Bank abheben. Dazu kam es aber nicht. Die Unbekannten machten sich aus dem Staub. Sachdienliche Hinweise zur Ermittlung er Betrüger bitte unter Telefon 04263/985950.
mehr