Sag uns, was los ist:

++ Unfallflucht wurde beobachtet ++ Rote Gitarre und drei Geigen gestohlen ++ Hacker spähen Daten aus ++ Autofahrer beleidigt Messbeamte ++ Alkoholfahrt endet auf Tankstellengelände

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Unfallflucht wurde beobachtet

Rotenburg. Der Zivilcourage einer aufmerksamen Zeugin ist es zu verdanken, dass eine Unfallflucht, die sich am Montag auf einem Parkplatz an der Glockengießer Straße ereignet hat, schon am nächsten Tag aufgeklärt werden konnte. Damit wird der Geschädigte wohl nicht auf möglichen Reparaturkosten sitzen bleiben. Die Frau hatte aus ihrem Wagen heraus beobachtet, wie der Fahrer eines Toyota beim Einparken einen Fiat Bravo touchiert hatte. Der Verursacher begutachtete den entstanden Schaden und führte ein kurzes Gespräch mit der Zeugin. Dann fuhr er davon, ohne die Polizei oder den Geschädigten zu verständigen. Die Zeugin befestigte eine kleine Notiz mit allen wichtigen Daten hinter dem Scheibenwischer des beschädigten Fiat. Den Zettel fand der 62-jährige Besitzer des Fiat erst am nächsten Tag und ging damit zur Polizei. Die Beamten sicherten die Unfallspuren an beiden Fahrzeugen und ermitteln jetzt wegen Unfallflucht.

Rote Gitarre und drei Geigen gestohlen

Bremervörde. Wie die Polizei jetzt erfuhr, haben unbekannte Einbrecher vor zwei Wochen einem ehemaligen Musikgeschäft in der Neuen Straße einen unliebsamen Besuch abgestattet. Die Täter hatten vermutlich die Eingangstür aufgedrückt und waren dann in das Haus eingedrungen. Dort fanden sie drei alte Geigen und eine rote E-Gitarre. Sachdienliche Hinweise bitte an die Bremervörder Polizei unter Telöefon 04761/99450.

Hacker spähen Daten aus

Stemmen. Einen ordentlichen Schreck hat ein 55-jähriger Mann aus Stemmen am Dienstag bekommen, als er sein Girokonto online im Internet überprüfen wollte. Eine Abbuchung von fast zweitausend Euro stach dem Mann sofort ins Auge. Offenbar waren die persönlichen Nutzerdaten des 55-Jährigen von fremden Hackern ausgespäht worden. Damit überwiesen die Internettäter das Geld auf ein fremdes Konto. Die Hausbank des Geschädigten reagiert schnell und stornierte den Geldtransfer.

Autofahrer beleidigt Messbeamte

Bremervörde. Mit den Worten "Ihr Arschlöcher, habt ihr nicht anderes zu tun als am Sonntag zu blitzen?" hat ein unbekannter Autofahrer zwei Mitarbeiter des Landkreises beleidigt, die auf der Bundesstraße 71 in Richtung Volkmarst eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt haben. Nach seinem Wutausbruch stieg der Mann in sein Auto und fuhr davon. Die Polizei vetritt dazu eine klare Meinung. "Vor einigen Wochen ist es auf dieser Strecke zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Durch regelmäßige Geschwindigkeitskontrollen versuchen Landkreis und Polizei schwere Verkehrsunfälle auf Landstraßen zu verhindern," so Polizeisprecher Heiner van der Werp. Die Polizei ermittelt wegen Beleidigung.

Alkoholfahrt endet auf Tankstellengelände

Zeven. Eine Streifenbesatzung der Zevener Polizei hat in der Nacht zum Donnerstag den alkoholisierten Fahrer eines Renault gestoppt. Der Mann war gegen 00.30 Uhr in der Labesstraße auf ein Tankstellengelände gefahren. Dort führten die Beamten eine Verkehrskontrolle durch und stellten fest, dass der Fahrer alkoholisiert war. Über 1,1 Promille ergab ein Alcotest. Auf der der Polizeiwache musste der Mann eine Blutprobe und später seinen Führerschein abgeben.

Ort
Veröffentlicht
22. Mai 2014, 08:18
Autor
whatsapp shareWhatsApp