Sag uns, was los ist:

Trickdiebe mit Klemmbrett

(ots) - Trickdiebe mit Klemmbrett

Rotenburg. Die Polizei Rotenburg warnt erneut vor Taschendieben. Am vergangenen Donnerstag, gegen 12.30 Uhr, wurde eine 86-jährige Rotenburgerin Opfer von zwei unbekannten Trickdiebinnen. Die beiden südeuropäisch aussehenden Frauen näherten sich der Rentnerin in der Harburger Straße. Sie hatten dabei Klemmbretter mit Listen in der Hand und gaben vor, Spenden zu sammeln. Hierbei traten die Täterinnen ganz nah an das Opfer heran und entwendeten unbemerkt deren Geldbörse aus der Handtasche. Anschließend entfernten sich die Diebe unerkannt. Die in diesem Fall angewandte Betrugsmasche ist der Polizei nicht unbekannt. Durch das vorgetäuschte Spendensammeln, suchen die Täterinnen die körperliche Nähe zu ihren späteren Opfern, um sie zu bestehlen. Die Trickdiebe gehen dabei vor allem ältere Menschen an, erläutert Polizeisprecher Thomas Teuber. Die Polizei Rotenburg empfiehlt daher besonders Senioren in Supermärkten und auf der Straße gut auf Wertgegenstände acht zu geben. Diese sind am besten vorn eng am Körper untergebracht, um es den Tätern so schwer wie möglich zu machen. Andere Kunden oder Passanten sollten in verdächtigen Situationen potentielle Opfer unterstützen und gegebenenfalls auch warnen. Die Beamten bitten, sich in diesen Situationen nicht zu scheuen und zum Handy zu greifen, um die Polizei zur Klärung herbeizurufen.

Foto in digitaler Pressemappe: Archivfoto Trickdiebstahl

Ort
Veröffentlicht
22. Januar 2013, 09:18
Autor
Rautenberg Media Redaktion