Sag uns, was los ist:

++ Beamtenbeleidigung++ Randale an Vereinsheim++ Einbruch in Biogasanlage ++ Polizei ermittelt wegen Fahrzeugdiebstahls ++ Verkehrsinsel abgeräumt u.a. ++

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - ++ Verkehrsinsel abgeräumt - Polizei ermittelt gegen Auslieferungsfahrer

Visselhövede. Um 21.20 Uhr kam es am Samstag auf der Rotenburger Straße kurz vor dem Kreisel in Visselhövede zu einem Verkehrsunfall, als ein unbekannter Fahrer mit seinem Fahrzeug offensichtlich mit unangepasster Geschwindigkeit auf die Verkehrsinsel zugefahren war und diese überfahren hatte. Dabei wurde das Verkehrsschild mit dem "Pfeil rechts" völlig demoliert. Der Fahrer des Autos setzte nach dem Unfall sofort zurück und fuhr in Richtung Innenstadt davon, ohne sich weiter um den Unfall zu kümmern.

Aufmerksame Zeugen sahen den Unfallflüchtigen und riefen sofort über Notruf die Polizei an. Dazu konnten sie auch das amtliche Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeuges und den Typ benennen. Sofort eingeleitete Ermittlungen ergaben, dass es sich um den Ford Ka eines Visselhöveder Schnellimbisses handelte. Über die Angaben zum Fahrzeug hinaus konnten die Zeugen auch den Fahrer näher beschreiben. Es handele sich um einen jungen Mann mit äußerst kurz geschorenen Haaren, berichteten sie der Polizei.

Mit diesen Erkenntnissen gelang es den Beamten in dem Schnellimbiss einen 29 Jahre alten Visselhöveder zu ermitteln, auf den die Beschreibung zutraf. Er räumte ein, mit dem Fahrzeug gefahren zu sein, machte aber keine weiteren Aussagen zur Sache.

Die Polizei untersuchte das Auslieferungsfahrzeug und konnte frische Unfallspuren an dem Ford sichern. Die Polizei geht davon aus, dass insgesamt ein Schaden von einigen 100 Euro bei dem Unfall entstanden ist. Gegen den 29-jährigen Tatverdächtigen ermitteln die Beamten jetzt wegen Verdachts der Verkehrsunfallflucht. Falls es noch weitere Zeugen gibt, die den Unfall oder die Fahrt des Tatverdächtigen beobachtet haben, sollten sich diese unter der Telefonnummer 04262-959830 an die Polizeistation in Visselhövede wenden.

++ Polizei ermittelt wegen Fahrzeugdiebstahls

Scheeßel. Am Sonntagmorgen um 7.30 Uhr meldete ein Fußgänger der Polizei in Rotenburg, dass er soeben in der Verlängerung des Leehopweges etwa 300 Meter außerhalb der Ortschaft in Richtung Rotenburg einen silbernen Daimler Kombi mit eingeschlagenen Scheiben ohne Kennzeichen entdeckt habe. Außerdem fehle hinten rechts ein Rad, die Radaufhängung liege auf der Straße auf.

Die Polizei fuhr den Fundort des Fahrzeugs an und leitete Ermittlungen wegen Fahrzeugdiebstahls ein. Es stellte sich heraus, dass der Mercedes in Jeersdorf am Mittelweg gestohlen worden war und die Eigentümer den Diebstahl noch gar nicht bemerkt hatten.

Die bislang noch unbekannten Täter waren vermutlich durch den Keller in das Haus gelangt und hatten den Daimler mit den Originalschlüsseln gestohlen. Außerdem wurden Geldbörsen mit Personaldokumenten und Bargeld entwendet. Die Polizei sicherte zahlreiche Spuren.

Möglicherweise haben Verkehrsteilnehmer oder Passanten in der Nacht zu Sonntag den gestohlenen Mercedes beobachtet und können nähere Angaben zu dem derzeit noch unbekannten Fahrer machen. Auch verdächtige Feststellungen rund um den Fundort des Fahrzeuges in Scheeßel wären für die Ermittler von Bedeutung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeistation in Scheeßel unter der Telefonnummer 04263-985950 entgegen.

++ Anwohner erwischen jugendlichen Diebe

Rotenburg. Ein 17-Jähriger ist am Freitagmorgen um 8.45 Uhr unerlaubt in den Geräteschuppen eines Carport am Distelweg eingedrungen und durchsuchte den Raum. Als er den Schuppen gerade mit Getränken und einer Sprühflasche verlassen wollte, wurde er von den Geschädigten gestellt und an die Polizei übergeben. Gegen den jungen Mann wird jetzt wegen versuchten Diebstahls ermittelt.

++ Einbruch in Biogasanlage

Rhadereistedt. Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Freitag zunächst versucht die Tür des Büros der Biogasanlage an der Industriestraße in Rhadereistedt aufzubrechen. Als dies nicht gelang, hebelten sie ein auf Kipp stehendes Fenster auf und gelangten so in die Büroräume. Dort hebelten sie einen Aktenschrank auf und entwendeten eine Geldkassette mit einigen Euro Bargeld und dem Fahrzeugschein eines Anhängers.

Wegen des hohen Sachschadens liegt die Gesamtschadenshöhe bei über 1000 Euro. Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die in der Tatnacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Biogasanlage gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei in Selsingen.

++ Randale an Vereinsheim

Bremervörde. Unbekannte Täter, möglicherweise Kinder oder Jugendliche, zerstörten in der Nacht zu Freitag am Heimatshaus "Findorff Haus" des Heimatsvereins Iselersheim e.V. fünf Scheiben. Vermutlich wurden die Glasscheiben mit Steinen eingeworfen. Außerdem wurden auf dem Gelände weitere Steine umher geschmissen.

Täterhinweise gibt es bislang nicht. Die Polizei geht von einem Schaden von 1000 Euro aus. Wer etwas gesehen hat und der Polizei Tipps geben kann, sollte sich unter der Rufnummer 04761-99450 an die Polizei in Bremervörde wenden.

++ Beamtenbeleidigung

Visselhövede. Am frühen Sonntagmorgen um 2 Uhr beleidigte ein 23-jähriger Visselhövede zwei Beamte der Polizei Rotenburg, als diese eine polizeiliche Maßnahme wegen einer Ruhestörung durchsetzten. Dabei fielen einige unschöne Worte, die dem Beschuldigten eine Strafanzeige wegen Beleidigung und Bedrohung eintrugen.

"Wer sich in dieser Art und Weise anlässlich eines Polizeieinsatzes gehen lässt", erläutert der Rotenburger Polizeisprecher die Folgen dieser Handlung, "muss mit einer Geldstrafe im vierstelligen Bereich rechnen."

Ort
Veröffentlicht
22. August 2011, 10:21
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!