Sag uns, was los ist:

(ots) Betrunken abgebogen - Unfallverursacher flüchtet von der Unfallstelle Rhade. Am Sonntagabend hat ein betrunkener Autofahrer im Einmündungsbereich Hauptstraße/Zevener Straße einen Verkehrsunfall verursacht und anschließend die Unfallstelle verlassen. Der 66-Jährige war gegen 19 Uhr mit seinem Wagen von der Hauptstraße nach rechts in die Zevener Straße abgebogen. Dabei holte er mit seinem Auto soweit aus, dass er mit dem wartenden VW Tiguan eines 60-Jährigen kollidierte. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, machte sich der Unfallverursacher aus dem Staub. Kurze Zeit später kehrte er jedoch zu Fuß zur Unfallstelle zurück. Der andere Unfallbeteiligte rief die Polizei. Die Beamten aus Bremervörde erkannten bei der Unfallaufnahme, dass der 66-Jährige unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Atemalkoholtest zeigte ein Ergebnis von knapp 2 Promille an. Da der Mann angab, erst nach dem Unfall Alkohol getrunken zu haben, musste er zwei Blutproben und später auch seinen Führerschein abgeben. Den Unfallschaden schätzt die Polizei auf rund viertausend Euro. Katze auf der Fahrbahn brachte Pech - 18-jährige Fahranfängerin verunglückt Karlshöfen. Weil sie einer querenden Katze ausweichen wollte, ist eine 18-jährige Fahranfängerin am Sonntagabend auf der Landesstraße 165 zwischen Karlshöfen und Ostersode mit ihrem VW Fox verunglückt. Die junge Frau war kurz nach 23 Uhr in Richtung Kreisgrenze unterwegs, als das Tier plötzlich auf die Fahrbahn sprang. Die 18-Jährige versuchte auszuweichen und verlor dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Kleinwagen kam nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete auf einer Kuhweide. Die junge Fahrerin und eine Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund zweitausend Euro. Unfall im Begegnungsverkehr - Beide Fahrer verletzt Groß Meckelsen. Bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 142 sind am Sonntagmittag zwei Menschen verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen ist ein 30-jähriger Autofahrer aus ungeklärter Ursache kurz vor 12 Uhr mit seinem Mercedes auf die Gegenfahrbahn gekommen und dort mit dem Mercedes eines 56-Jährigen kollidiert. Der Mercedes des Unfallverursachers kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum. Auch der andere Mercedes geriet ins Schleudern und landete neben der Straße. Beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf annähernd zwanzigtausend Euro. Vandalismus auf der Bahnhofstoilette Rotenburg. Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag die öffentliche Toilette am Rotenburger Bahnhof verwüstet. Sie rissen eine Kabinentür aus der Verankerung, beschädigten das Bedienelement des Unterspülkastens und warfen es in das WC-Becken. Als Folge lief die Toilettenspülung permanent weiter. Hinweise zur Ermittlung der Vandalen bitte unter Telefon 04261/9470. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Rotenburg Pressestelle Heiner van der Werp Telefon: 04261/947-104 E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59459/4528061 OTS: Polizeiinspektion Rotenburg Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell
mehr