Sag uns, was los ist:

++ Niederländer hat mehr als 15 Tonnen überladen ++ Drogenverdacht bei Golf-Fahrer ++ BMW-Fahrer war absolut fahruntüchtig ++ Zevener Polizei stellt drei Polen nach Ladendiebstahl in Bremervörde u.a. ++

(ots) - ++ Zevener Polizei stellt drei Polen nach

Ladendiebstahl in Bremervörde

Bremervörde/Zeven. Am Freitagvormittag kam es in einem Supermarkt

an der Industriestraße in Bremervörde zu Diebstählen von Kleidung,

Kosmetika und Werkzeugen im Wert von rund 1000 Euro. Die Polizei

Bremervörde leitete eine Fahndung ein, an der auch Beamte der Zevener

Polizeiwache teilnahmen.

In Höhe des China-Restaurants an der Kivinanstraße in Zeven

stoppten die Zevener Beamten kurz vor 17 Uhr den polnischen Golf, in

dem sich drei polnische Insassen im Alter von 22-34 Jahren befanden.

Die Polizei fand neuwertige Sporttaschen mit etikettierten Waren aus

Bremervörde bei den Tatverdächtigen. Gegen den 34-Jährigen lag

außerdem ein Haftbefehl aus Süddeutschland vor.

Daraufhin wurden die drei Polen festgenommen. Der 34-Jährige wurde

in Haft genommen, die zwei anderen Polen nach Abschluss der

erforderlichen Ermittlungen auf freien Fuß gesetzt.

++ Vito-Fahrer ohne Fahrerlaubnis

Rotenburg. Am Samstagmorgen stoppten Beamte der Rotenburger

Polizeiwache um 10.50 Uhr auf dem Verbindungsweg zwischen Waffensen

und Rotenburg in der Ahe einen 36 -jährigen Autofahrer am Steuer

eines Mercedes Vito. Dem Fahrer war bereits vor Jahren die

Fahrerlaubnis gerichtlich entzogen worden. Daher untersagten die

Polizisten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren wegen

Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den Fahrer ein.

++ BMW-Fahrer war absolut fahruntüchtig

Bremervörde. Bei einer Verkehrskontrolle am Sonntagmorgen um 5.35

Uhr auf der Wesermünder Straße stoppten Beamte der Bremervörder Wache

einen 3er BMW. Bei der Überprüfung des 22-jährigen Fahrers stellten

die Polizisten fest, dass dieser absolut fahruntüchtig war. Ein

Atemalkoholschnelltest der Polizei ergab einen Wert von 1,15

Promille. Daher wurde eine Blutprobe durchgeführt und der

Führerschein des Delinquenten sichergestellt.

++ Autofahrerin unter Drogeneinfluss

Zeven. Am Sonntagabend um 21.42 Uhr stoppten Zevener Polizeibeamte

auf der Straße Auf der Worth eine 38-jährige Opel-Fahrerin. Die

Beamten stellten Ausfallerscheinungen fest, so dass ein

Drogenschnelltest durchgeführt werden musste. Dabei ergab sich ein

Verdacht auf Kokain und Opiate. Die Frau musste sich einer Blutprobe

unterziehen, jetzt ermittelt die Polizei wegen Verdachts des Besitzes

von Drogen und Fahrens unter Drogeneinfluss.

++ Drogenverdacht bei Golf-Fahrer

Scheeßel. Bei einer Verkehrskontrolle am Sonntagabend um 19.45 Uhr

auf einem Parkplatz an der Bremer Straße stießen Beamte der

Rotenburger Polizei bei einem 31-jährigen Golf-Fahrer aus dem Raum

Cuxhaven auf Anzeichen für eine Beeinflussung durch Drogen. Die

Polizisten führten einen Schnelltest durch, der auf THC anschlug.

Daher wurde eine Blutprobe angeordnet und ein Verfahren wegen Fahrens

unter Drogeneinfluss eingeleitet.

++ Niederländer hat mehr als 15 Tonnen überladen

Elsdorf/A1. 780 Euro Sicherheitsleistung musste am frühen

Montagmorgen kurz nach Mitternacht ein 24 -jähriger LKW-Fahrer aus

den Niederlanden bei der Autobahnpolizei in Sittensen hinterlegen.

Der Niederländer hatte seinen Sattelzug um fast 40 Prozent überladen.

15.540 Kilo waren zu viel auf dem Fahrzeug, daher das hohe Bußgeld.

Außerdem mussten am vorangegangenen Sonntag zahlreiche LKW-Fahrer

ein Bußgeld von rund 100 Euro zahlen, weil sie gegen das

Sonntagsfahrverbot für Lkw verstoßen hatten.

Bereits am Freitagnachmittag war bei Elsdorf in Fahrtrichtung

Bremen ein 48-jähriger LKW-Fahrer aufgefallen, der ununterbrochen

mehr als 16 Stunden am Steuer gesessen hatte. Zwischen den Lenkzeiten

hatte er eine Ruhezeit von nur drei Stunden eingelegt und war dann

weitergefahren. Auf diesen LKW-Fahrer kommt jetzt ein sehr hohes

Bußgeld zu, kommentiert die Polizei den Vorfall.

Ort
Veröffentlicht
23. August 2010, 14:44
Autor
Rautenberg Media Redaktion