Sag uns, was los ist:

++ Erneut Farbschmierereien in Hassendorf ++ Zehn Fahrverbote bei Geschwindigkeitsmessung auf der Autobahn ++ Rollerfahrer mit Versicherung von 1981 unterwegs ++ Einbrüche u.a. ++

(ots) - ++ Wer sah brennenden Altpapiercontainer?

Rotenburg. Am Donnerstag ist es um 22.15 Uhr im rückwärtigen Bereich eines Modegeschäftes am Einkaufszentrum "Wümmepark" am Rotenburger Waldweg zum Brand eines Plastikcontainers mit Altpapier gekommen. Dabei verbrannte der Container vollständig. Außerdem entstand am Gebäude Sachschaden an der Fassade.

Die Polizei schließt nicht aus, dass der Container angezündet worden sein könnte. Daher bitten die Ermittler um sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen, die vor oder während des Brandausbruchs am Tatort gesehen wurden. Tipps bitte unter der Telefonnummer 04261-9470 die Polizei in Rotenburg.

++ Metalldiebe stehlen Kupferrohre von Schule

Selsingen. Unbekannte Diebe haben vier Kupfer-Fallrohre von insgesamt zehn Metern Länge von einem Nebengebäude der Grundschule in Selsingen an der Straße Im Sick abgebaut und gestohlen. Die Fallrohre haben einen Wert von rund 1000 Euro.

Wer verdächtige Personen bei der Demontage der hochwertigen Rohre gesehen hat, sollte die Polizei in Selsingen unter der Rufnummer 04284-8769 informieren.

++ Einbrecher dringen in Hauswirtschaftsschule ein

Bremervörde. Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag ein rückwärtig gelegenes Fenster der Hauswirtschaftsschule des Jugenddorfes Bremervörde an der Brackmannstraße eingedrückt und sind so in das Gebäude eingedrungen. Dort durchsuchten sie sämtliche Schränke und stahlen einen Computer im Wert von 200 Euro. Danach flüchteten sie in unbekannte Richtung. Die Tatortgruppe der Polizei sicherte Spuren.

Auch in ein Bürogebäude des Jugenddorfes an der Straße Rittmeistersland drangen Einbrecher in derselben Nacht ein, in dem sie mit einem Pflasterstein ein Fenster einwarfen. Aus dem Büro stahlen die Diebe einen Umschlag mit etwas Bargeld. Täterhinweise gibt es allerdings bislang keine. Daher bittet die Polizei Bremervörde unter der Telefonnummer 04761-99450 um Tipps.

++ Tageswohnungseinbruch in Rotenburg

Rotenburg. Einbrecher sind am Donnerstag zwischen 12.30 und 13.10 Uhr in eine Wohnung im Obergeschoss in einem Haus an der Straße Am Galgenberg in Rotenburg eingebrochen, indem sie die verschlossene Wohnungstür aufhebelten. Aus der Wohnung stahlen sie 20 PlayStation-Spiele, einen Modellflieger, ein Modell-Rennauto und etwas Bargeld. Wer verdächtige Personen gesehen hat, sollte die Polizei in Rotenburg unter der Rufnummer 04261-9470 informieren.

++ Schmierereien an Stromverteilerhäuschen der Bahn

Visselhövede. Während der ersten Aprilwoche haben unbekannte Täter fünf Stromverteilerhäuschen der Deutschen Bahn hinter dem Stellwerk im Bereich der Rosenstraße in Visselhövede mit schwarzer Farbe besprüht. Täterhinweise gibt es bislang nicht, die Polizei schätzt den Schaden auf 2000 Euro. Wer verdächtige Personen vor Ort bemerkt hat, sollte dies der Polizeistation Visselhövede unter der Rufnummer 04262-959830 mitteilen.

++ Polo-Fahrer ohne Führerschein unterwegs

Rotenburg. Bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstagmorgen um 9 Uhr stoppten Beamte der Autobahnpolizei in Rotenburg einen 23-jährigen Polo-Fahrer. Der junge Autofahrer war ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs, seinen Führerschein hatte die Verkehrsbehörde entzogen. Daher durfte er nicht weiterfahren, gegen ihn wird jetzt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich ermittelt.

++ Rollerfahrer mit Versicherung von 1981 unterwegs

Rhadereistedt. Im Bereich des Wiesenweges stoppten Beamte der Polizeistation Selsingen am Donnerstag um 17.10 Uhr einen 17-jährigen Rollerfahrer mit einem Yamaha-Roller, an dem ein Versicherungskennzeichen in Schwarz mit der Jahreszahl 1981 angebracht war.

Der Fahrer war aber nicht nur ohne Versicherungsschutz unterwegs, sein Motorroller war auch noch frisiert und fuhr rund 50 Stundenkilometer schnell. Eine Fahrerlaubnis für ein solch schnelles Gefährt konnte der Fahrer in den Beamten der Polizei Selsingen nicht vorweisen. Daher gibt es nun eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Pflichtversicherung und ohne Fahrerlaubnis.

++ Zehn Fahrverbote bei Geschwindigkeitsmessung auf der Autobahn

Bockel/A1. Bei einer Geschwindigkeitsmessung mit dem Lichtschrankenmessgerät am Donnerstag von 10 bis 13 Uhr stellten Beamte der Autobahnpolizei Sittensen rund 120 Fahrzeugführer fest, die in der Fahrstreifenverschwenkung vor der Baustelleneinfahrt erheblich zu schnell unterwegs waren.

Erlaubt ist in diesem gefährlichen Bereich eine Spitzengeschwindigkeit und 80 Stundenkilometern. Alle festgestellten Fahrzeugführer waren mindestens 20 Stundenkilometer schneller unterwegs. Spitzenreiter war ein Opel-Kleintransporter aus Großbritannien, der mit 138 km/h gemessen wurde. Insgesamt zehn Fahrzeugführer müssen mit einem Fahrverbot rechnen, kommentierte die Autobahnpolizei die Messung.

++ Erneut Farbschmierereien in Hassendorf

Hassendorf. In der Nacht zu Mittwoch ist es an der Bahnhofstraße in Hassendorf im öffentlichen Verkehrsraum und im Bereich einer Straßenbaustelle zu erheblichen Farbschmierereien an Baustellenabsperrungen, einem Buswartehäuschen, einem Scheunentor und einer Leuchtreklame gekommen. Dabei wurde mit Lackfarbe Schriften gesprüht.

Täterhinweise gibt es bislang nicht. Daher bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung, die den Ermittlern bei der Aufklärung der Graffiti-Delikte helfen können. Wer etwas gesehen hat, sollte sich unter der Telefonnummer 04264-370190 an die Polizei in Sottrum wenden.

Ort
Veröffentlicht
13. Mai 2011, 10:46
Autor