Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Zuviel Alkohol ...

(ots) - Schwerin:

Ein 54-jähriger Mann aus Schwerin hatte wohl viel zu viel Alkohol getrunken. Die Bundespolizisten wurden am 01.12. gegen 20:00 Uhr verständigt, dass im Hbf. Schwerin ein Mann vor der Tür von Büroräumen der Deutschen Bahn liegt. Zeitgleich wurde ein RTW angefordert. Die Polizisten sprachen den Mann an und merkten hier bereits den starken Alkoholeinfluss. Der Mann lallte nur noch. Als ihm auf die Beine geholfen werden sollte, schlug der Mann um sich und war mitten mal der Sprache mächtig, indem er die Polizisten massiv beschimpfte. Der 54-Jährige wurde in die Gewahrsamsräume des Reviers gebracht. Der inzwischen eingetroffene RTW mit einem Arzt stellte keine medizinische Notwendigkeit, außer dem Ausnüchtern in Polizeigewahrsam fest. Als der Mann heute früh um 05:00 Uhr "pusten" konnte, war noch ein Wert von 1,7 Promille gegeben. Zuviel Alkohol tut selten gut, denn die Konsequenzen für den 54-Jährigen folgen. Anzeige wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie die polizeiliche Rechnung für die Übernachtung zur Ausnüchterung.

Ort
Veröffentlicht
02. Dezember 2011, 13:03
Autor
Rautenberg Media Redaktion