Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Geldstrafe konnte gezahlt werden

(ots) - Rostock:

Ein 30-jähriger Serbe, der durch deutsche Behörden gesucht wurde, stellten Bundespolizisten im Seehafen Rostock am Donnerstagmittag (08.12.) bei einer Routinekontrolle in einem Reisebus fest. Der Mann war wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zur Zahlung einer Geldstrafe in Deutschland verurteilt worden, hatte diese aber bisher nicht gezahlt. Die Geldstrafe in Höhe von 350,00 Euro wurden durch den 30-Jährigen sofort vor Ort gezahlt, so dass ihm der Antritt einer Haftstrafe erspart blieb und er weiter reisen konnte.

Ort
Veröffentlicht
09. Dezember 2011, 13:27
Autor
Unserort Redaktion