Veröffentlicht
31. Mai 2011, 14:52
Bundespolizeiinspektion Rostock
Bundespolizeiinspektion Rostock
Abonnenten: 1

Geldstrafe gezahlt - Weiterreise gerettet

(ots) - Rostock:

Ein 48-jähriges Besatzungsmitglied eines Kreuzfahrtschiffes hatte im Bundesgebiet noch eine Geldstrafe zu zahlen. Das mussten Bundespolizisten am Montag bei der Kontrolle feststellen. Der 48-Jährige war wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zur Zahlung einer Geldstrafe von 300,00 Euro bzw. 10 Tage Haft verurteilt worden und da die Geldstrafe bisher nicht beglichen war, wurde der 48-jährige Deutsche polizeilich gesucht. Der Mann zahlte ganz schnell die Geldstrafe an die Bundespolizisten und konnte an Bord bleiben.

Kommentieren
Teilen
Veröffentlicht
31. Mai 2011, 14:52
Bundespolizeiinspektion Rostock
Bundespolizeiinspektion Rostock
Abonnenten: 1