Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Fazit zum heutigen Polizeieinsatz in Rostock

(ots) /- Der Polizeieinsatz im Zusammenhang mit dem angemeldeten Aufzug und mehreren Gegendemonstrationen ist friedlich zu Ende gegangen.

Bereits vor dem Einsatz hatte der Leiter der Polizeiinspektion Rostock, Polizeidirektor Michael Ebert, deutlich gemacht, dass Gewalt, egal aus welcher Richtung, konsequent und unverzüglich unterbunden wird. In seinem abschließenden Fazit stellt er jetzt fest: "Wir waren gut aufgestellt und mit unseren Kräften überall dort präsent, wo es notwendig war."

Insgesamt waren heute 1250 Beamte aus Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Brandenburg, Niedersachen, Hessen, Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg und der Bundespolizei in der Hansestadt im Einsatz.

An dem von der AfD angemeldeten Aufzug nahmen ca. 700 Personen teil. Etwa 4000 Teilnehmer wurden bei den Gegendemonstrationen gezählt. Am Rande des Einsatzes wurden u.a. Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet sowie mehrere Verstöße gegen das Versammlungsgesetz und ein mit Haftbefehl gesuchter Mann festgestellt.

Ort
Veröffentlicht
22. September 2018, 19:57
Autor