Sag uns, was los ist:

Anzeigenerstatter vergisst, dass er gesucht wird: Festnahme

(ots) - Saublöd gelaufen ist es am Donnerstag für einen 29-jährigen Mann aus Stolberg.

Ein Bekannter hatte ihn beleidigt. Das ging ihm so sehr ans Gemüt, dass er sich entschied, zur Polizei zu gehen und den Mann anzuzeigen.

Über diese Entscheidung freute sich die Polizei sehr. Bei der Anzeigenaufnahme und der Eingabe der Personalien des 29-Jährigen kam nämlich heraus, dass der junge Mann gesucht wurde, per Haftbefehl.

26 Tage Haftstrafe hatte er abzusitzen. Wegen fortgesetzten Warenkreditbetrugs.

Hatte er total vergessen, so der 29-Jährige. Wie seinerzeit das Bezahlen der Waren....

Er blieb natürlich bei der Polizei.

--Paul Kemen--

Ort
Veröffentlicht
09. August 2013, 08:07
Autor