Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Barcelona - wir kommen

whatsapp shareWhatsApp

Barcelona - wir kommen

Funny Money - Komödie feierte am 8. November Premiere

Georg (Jürgen Steinbach) und Karin Liebig (Ariane Meewes) sind ein Spießer-Ehepaar wie es im Buche steht: er ist ein akribischer und organisierter Buchhalter, sie ordentliche Hausfrau und ihr ganzer Stolz ist die Hauskatze Minka. Wie jedes Jahr bereitet Karin die Geburtstagsfeier ihres Mannes vor, als Georg völlig verwirrt durch die Eingangstür platzt. Und das fast eine Stunde zu spät! Mit gutem Grund, denn auf dem Nachhauseweg von Köln nach Rösrath verwechselt er seinen Aktenkoffer mit dem eines Fremden. Statt eines halben Schinkenbrots ist er nun auf einmal im Besitz von 1 Million Euro.

Georg kann der Versuchung des unerwarteten Geldsegens nicht widerstehen und drängt seine Frau, gemeinsam mit ihm die Flucht in den sonnigen Süden anzutreten: " Barcelona - wir kommen!" Seine Frau Karin ist von der Idee gar nicht begeistert, hat sie doch eine Geburtstagsfeier geplant und fühlt sich nun von der neuen, draufgängerischen Seite ihres Mannes überrumpelt.

Es dauert nicht lange, bis sich auch die Polizei (Angelika Hommerding, Ralf Ihbe und Hilde Daum) für Georg Liebig zu interessieren beginnt, denn sein eigener Aktenkoffer ist mit einer Leiche in der Sieg in Troisdorf aufgetaucht.

Daraufhin nimmt die turbulente Verwechslungskomödie von Ray Cooney richtig Fahrt auf: Georg gibt sein Bestes, um die verschiedenen Parteien zu beschwichtigen, indem er in immer neue Rollen schlüpft und immer haarsträubendere Erklärungen erfindet.

Auch die plötzlich vor der Tür stehenden Geburtstagsgäste, die Hippie-Freundin Bettina (Sonja Merz) und ihr etwas dümmlicher Mann Frank (Detlef Mahlow), machen eine unauffällige Flucht nicht leichter. Auch der neugierige Taxifahrer Dieter (Wolfgang Sauer) macht Georg rasend. Schon bald hat fast jeder Schauspieler auf der Bühne zwei Rollen, die er oder sie spielen muss. Jeder geht damit anders um: Die sonst so kontrollierte Karin ist überfordert: "Wegen der ganzen Geschichte bin ich zur Alkoholikerin geworden!" Sie möchte das Geld am liebsten loswerden. Als dann noch ein mysteriöser Mr. Big (Thomas Zimmermann) auftaucht und Anspruch auf den Koffer erhebt, ist das Chaos perfekt. Die Figuren Cooneys laden zum Lachen und Mitfiebern ein. Zuschauer können sich über eine Wahnsinnsfahrt freuen, die von verschiedenen Special Effects gekrönt wird. Die Komödie wird vom Ensemble der Bühne 11-hundert in der Aula der Freiherr-vom-Stein-Schule aufgeführt und feierte gestern am 8. November Premiere. Regie führt Carolyn Gase, die zeitgleich auch bei der Stunksitzung arbeitet. Weitere Aufführungen sind am 9. November (20 Uhr), 10. November (18 Uhr) und 15.11. und 16. November jeweils um 20 Uhr geplant.

Ort
Veröffentlicht
08. November 2019, 08:56
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!