Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Achtung - Diebe in Seniorenheime unterwegs!

(ots) /- Kreis Gütersloh (CK) - Seit einigen Tagen stellt die Polizei im Kreis Gütersloh fest, dass es gehäuft zu Einbruchdiebstählen in Seniorenheimen und Einrichtungen für betreutes Wohnen für ältere Menschen kommt (siehe Pressebericht von heute, 12.54 Uhr und vom 25.06.). Aufgrund der Presseberichterstattung meldeten sich Zeugen und Bewohner von Senioreneinrichtungen, die verdächtige Frauen in einem Seniorenkomplex in Rietberg am Torfweg gesehen hatten.

Die drei verdächtigen Frauen hatten sich in dem Seniorenheim offensichtlich aufgeteilt und an den Türen der älteren Bewohner geklingelt. Alle Betroffenen haben hier richtig reagiert:

Sie haben die Türen nicht oder nur mit vorgelegter Sicherung geöffnet und die verdächtigen Frauen nicht in ihre Wohnungen gelassen.

In diesem Fall war eine der Tatverdächtigen etwa 25 Jahre, 165 bis 170 Zentimeter groß, hatte schulterlange, mittelblonde Haare und war seriös und gut gekleidet.

Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei erneut kreisweit und insbesondere ältere Mitbürger davor, unbekannte Personen unkontrolliert in die eigenen vier Wände einzulassen.

Momentan scheinen sich die Tätergruppen auf Wohnheime von älteren Menschen zu Konzentrieren!

Schauspielerisch begabte Diebe und Betrüger an der Haus- oder Wohnungstür verwenden im Grunde nur ganz wenige Tricks, zu denen sie sich aber immer neue Varianten einfallen lassen: Sie bitten um Hilfe oder eine Gefälligkeit, täuschen Amtspersonen- und Handwerkereigenschaft vor oder behaupten ganz einfach, Sie zu kennen.

Dabei verfolgen diese Diebe und Betrüger immer nur ein Ziel:

Sie sollen die Tür öffnen, damit die Täter in Ihre Wohnung gelangen. Lassen Sie es nicht so weit kommen!

Die Polizei rät:

Vergewissern Sie sich vor dem Öffnen Ihrer Wohnungstüre, wer zu Ihnen will: Schauen Sie durch den Türspion oder aus dem Fenster, benutzen Sie die Türsprechanlage.

Wenn vorhanden: Öffnen Sie Ihre Tür immer nur mit vorgelegter Türsperre.

Lassen Sie niemals Fremde in Ihre Wohnung.

Verlangen Sie einen Ausweis! Klären Sie durch ein Telefonat mit dem vermeintlichen Auftraggeber die Richtigkeit des Besuches.

Rufen Sie Nachbarn per Telefon zur Unterstützung hinzu, das schreckt Diebe oft ab

Rufen Sie im Zweifelsfall IMMER die Polizei unter dem Polizeiruf 110.

Ein gesundes Maß an Misstrauen ist in diesen Situationen sicherlich angebracht.

Sollten Sie verdächtige Beobachtungen machen oder einen Diebstahl beobachten, wählen Sie sofort den Polizeiruf 110!

Für weitere Informationen und praktische Tipps steht Ihnen die Polizei zur Verfügung. Rufen Sie uns an, Telefonnummer 05241 869-0, wir helfen Ihnen gerne!

Ort
Veröffentlicht
28. Juni 2018, 12:16
Autor