Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Riedstadt: 83-Jährige lässt Betrüger abblitzen / Warnung vor "Enkeltrick-Masche"

(ots) - Nichts zu holen gab es für Enkeltrickbetrüger bei einer 83 Jahre alten Wolfskehlerin am Montagnachmittag (21.09.). Die Kriminellen riefen sie gegen 14 Uhr an und versuchten mit der altbekannten "Enkeltrick-Masche" das Geld der Seniorin zu ergaunern.

Hierbei rufen die Betrüger lebensältere Mitbürger an, geben sich unter anderem als Enkel aus und versuchen das Vertrauen der Angerufenen zu erlangen. Anschließend wird eine Notsituation, zum Beispiel ein kurzfristiger Wohnungskauf, vorgegaukelt und die "Oma" um finanzielle Unterstützung gebeten. In einigen Fällen haben die Kriminellen mit dem miesen Trick schon Tausende Euro eingesackt. Nicht so in diesem Fall. Die 83-Jährige durschaute den Versuch gleich am Anfang des Telefonats - sie hat nämlich gar keine Enkel.

Stattdessen ließ sie die Gauner abblitzten und verständigte später die Polizei. Die rät zur Vorsicht und gibt folgende Hinweise: Seien Sie besonders misstrauisch, wenn Verwandte am Telefon plötzlich Geld fordern. Rufen Sie den Verwandten auf einer Ihnen bekannten Telefonnummer umgehend zurück und bestehen Sie auf ihr persönliches Erscheinen! Spätestens hierbei fliegt der Schwindel nämlich auf. Händigen Sie kein Geld an fremde Personen aus! Verständigen Sie beim geringsten Zweifel über den Notruf 110 die Polizei!

Ort
Veröffentlicht
22. September 2015, 05:40
Autor