Sag uns, was los ist:

Was tut sich in den Sommermonaten? Stand verschiedener Projekte in der Gemeinde Netto-Markt an der Bahnstraße Rege Betriebsamkeit ist seit Monaten auf der Bahnstraße zu beobachten. Nachdem am 08. Mai 2018 die Baugenehmigung für den Netto-Markt erteilt wurde, wird mit Hochdruck an der Fertigstellung des Gebäudes und der Parkplatzflächen gearbeitet. Die Arbeiten liegen im Zeitplan. Noch steht das Gerüst, um die Dach- und Fassadenarbeiten abschließen zu können. Die Fertigstellung des Innenraums und die Installationen werden folgen, parallel wird an den Parkplatzflächen gearbeitet werden. Das Management des Unternehmens, das den Bau in Auftrag gegeben hat, rechnet mit der Übergabe des Bauwerkes an die Firma Netto noch im September dieses Jahres. Hinweis: Foto einfügen Bau Netto-Markt Sanierung der Turnhalle Rheurdt Mit der Verabschiedung des Haushaltes 2018 gab der Gemeinderat grünes Licht für die Sanierung der Turnhalle Rheurdt am Schulweg. Die Bauarbeiten wurden dann auch pünktlich zum Beginn der Sommerferien in Angriff genommen, damit der Schul- und Vereinssport bis dahin weiterlaufen konnte. Der Umkleidebereich wurde zunächst entkernt und eine neue Raumaufteilung gefunden, die auch den Einbau einer Behindertentoilette ermöglichte. Die Umkleidebereiche werden neu gefliest und Duschkabinen werden eingebaut. Das Dach des Anbaues wird erneuert und zur Wärmeisolierung wird eine Außendämmung an diesem Gebäudeteil angebracht. Der gesamte Anbau erhält neue Fenster und Türen. Sowohl der Halleninnenraum wie auch die Außenfassade erhalten einen Neuanstrich, zu der Zuschauerempore führt künftig auch eine Außentreppe und der Hallenboden wird zum Schluss der Arbeiten abgeschliffen und neue Spielfeldmarkierungen werden aufgebracht. Die Sanierungsarbeiten werden voraussichtlich im September abgeschlossen sein. Hinweis: Foto einfügen Turnhalle Rheurdt Regenrückhaltebecken am Lilienweg Zum Schutz von Dahlien-, Narzissen- und Nelkenweg wird auf einer landwirtschaftlich genutzten Fläche am Lilienweg ein Regenrückhaltebecken mit einem Fassungsvermögen von 2.600 m³ gebaut werden. Das Becken wird so ausgestattet, dass das Wasser nicht versickert sondern nach Ende des jeweiligen Regenereignisses über einen Kanal an die Regenentwässerung im Oberweg angeschlossen wird. Der Beginn der Bauarbeiten ist für Mitte August geplant, mit der endgültigen Fertigstellung des Kanalanschlusses im Oberweg wird Ende Oktober dieses Jahres gerechnet. Regenversickerungsbecken Finkenberg Das Regenversickerungsbecken in Finkenberg gegenüber dem landwirtschaftlichen Hof Finkenberg 50 wurde im Jahr 2006 gebaut mit einem Stauvolumen von 340 m³. Das Becken nimmt das vom Höhenzug abfließende Wasser auf zum Schutz der unterliegenden Wohnbebauung. Nach nunmehr 12 Jahren ist die Beckensohle abgedichtet und nicht mehr sickerfähig. Der Stauraum für das Regenwasser steht deshalb nicht mehr zur Verfügung. Zur Herstellung der Sickerfähigkeit wird zum einen die Beckensohle ausgebaggert werden. Zum anderen sollen zwei Sickerschächte in das Becken eingebaut werden bis in eine Tiefe von 2 m unterhalb der Beckensohle. Die Bauarbeiten sollen in Kürze beginnen und bis spätestens Mitte Oktober 2018 fertiggestellt sein.
mehr