Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Medaillenreiches Wochenende beim Kreisvierkampf in Wetten

Traditionell nimmt der Reit- und Fahrverein Rheurdt seit vielen Jahren am Kreis-Vierkampf teil. In diesem Jahr fand das Event in Wetten statt. Bereits im Vorfeld treffen sich die höchst motivierten Teilnehmer regelmäßig zum Training, denn wie es der Name schon sagt, gehören beim Vierkampf neben dem Dressur- und Springreiten in der jeweiligen Klasse, auch das Laufen und Schwimmen zur Wertung dazu.

Somit haben die kleinen und großen Teilnehmer im Rheurdter Hallenbad bei den Schwimmfreunden bereits viele Bahnen gezogen, um die gefragten Zeiten zu schaffen. Auch das Lauftraining kam nicht zu kurz, so dass aus Rheurdt gleich 4 Mannschaften in Wetten an den Start gingen.

In der Nachwuchsmannschaft (bis 12 Jahre) waren Lea Jill Hutmacher, Luca Hutmacher, Alexa Willems und Henriette Joosten (die vom RV Haldern unsere Mannschaft unterstützte) mit am Start. Die Kinder starteten mit 25 m Schwimmen in den ersten Wettkampftag, gefolgt vom Crosslaufen über 1000 m.

In der Regel-Mannschaft gingen Maxime Intveen, Tim Müller, Anna Schetters und Franziska Weißenfels an den Start. Im Regel-Vierkampf galt es 50 m zu schwimmen und einen Crosslauf über 1500 m zu bestreiten.

Beide Mannschaften konnten sich nach den ersten zwei Teildisziplinen auf einem tollen 2. Platz wiederfinden, so dass die Spannung für den zweiten Wettkampftag schon entsprechend hoch war.

Aber da waren ja auch noch 2 Betreuer-Mannschaften vom RV Rheurdt in den Startlöchern. Mannschaft 1 bestand aus Jakob Schetters, Holger Müller, Stephan Linßen und Annika Tißen und in der Konkurrenz Mannschaft 2 traten Aggi Willems, Arne Hutmacher, Carolin Schällig und Carola Gilbers an. Auch die Betreuer hatten am ersten Wettkampftag dank des großen Fanclubs am Rande eine tolle Ausgangsposition mit Platz 1 und 2 in der Betreuer-Wertung. Die Betreuer hatten die selben Standards zu erfüllen, wie auch die Regel-Mannschaften - 1500 m Crosslauf und 50 m Schwimmen.

Sonntags fanden die Reitprüfungen statt, bei der die Nachwuchsmannschaft vollständig mit sehr guten 8er Noten brillierte und somit der Abstand zur führenden Mannschaft verkleinert werden konnte. In der regulären Mannschaft liefen die Dressuren ebenfalls gut, hier gab es zweimal die Wertnote über 8 und zweimal über 7. Auch hier schrumpfte der Abstand zur führenden Mannschaft weiter.

Bei den Betreuern waren nach der Dressur Platz 1 und 3 zu Buche geschlagen.

Das abschließende Springen sollte also das Zünglein an der Waage für sämtliche Mannschaften bedeuten und es galt erneut alle Kräfte und Nerven zu mobilisieren. Bei den Nachwuchsreitern klappte das Springen mit lediglich einem Fehler und soveränen 7er Noten und einer 8,5 sehr gut. Damit siegte Luca Marie Hutmacher in dieser Teilprüfung nach einer fehlerfreien Runde gepaart mit der tollen Wertnote von 8,5. Im Endklassement bedeutete das für die junge Mannschaft den Sieg.

Auch in der regulären Mannschaft war die Motivation groß den Titel des Kreismeisters im Vierkampf zu holen. Die Stil-Wertnoten im Springen sprachen für sich: 7,8 und 8.0 und 8.2 und als Sahnehäubchen obendrauf bekam Maxime Intveen eine 9.0. Erst nachdem der letzte Reiter aus dem Parcours kam und die Noten bekanntgegeben wurden, war klar: es hat gereicht. Der RV Rheurdt hatte das hoch gesteckte Ziel, den Vierkampf zu gewinnen, geschafft.

Den Betreuer-Mannschaften blieb das Glück der Rheurdter nicht ganz hold, so dass am Ende ein 3. und ein 10. Platz zu notieren waren.

Beim traditionellen großen Aufmarsch der Vereine mit allen Standarten, wurden die Rheurdter gebührend gefeiert und mit dem Kampf-Slogan „RV Rheurdt Attacke" und einem Siegerlied fand ein tolles Wochenende einen schönen Abschluss.

Ebenso ist es Tradition, dass der siegreiche Verein die Ausrichtung des nächsten Vierkampfes übernimmt. Es wird also höchstwahrscheinlich im nächsten Jahr in Rheurdt ein seltenes und außergewöhnliches Mannschafts-Sport-Event stattfinden, auf das man sich bereits jetzt freuen kann.

Neben den tollen Mannschaftsergebnissen, gab es auch viele sehr gute Einzel-Platzierungen, die Sie gerne auf der Homepage des RV Rheurdt nachlesen können.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
20. Oktober 2017, 00:00
Autor
Rautenberg Media Redaktion