Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
40 Jahre GemeindeSportVerband

Ein schöner Grund zu feiern

Deshalb nutzte der GSV den Tag der deutschen Einheit, um dieses schöne Jubiläum zu begehen. Alle 13 Vereine, die ihr Zuhause unter dem Dach des GSV gefunden haben, leisteten auf verschiedene Weise ihren Beitrag, um diesen Tag im Bürgerpark mitzugestalten.

An diesem Tag standen rund um die Rheurdter St. Nikolaus-Kirche sowie im Bürgerpark Sport, Spiel und Spaß im Vordergrund und so warteten auf die knapp 90 Teilnehmer neun verschiedene Spielstationen, an denen sich in drei verschiedenen Altersgruppen gemessen wurde.

So luden z.B. die Angelfreunde zum "Trockenangeln" auf eine mit Ringen gekennzeichnete Folie ein und sorgten so bei manchem Teilnehmer für Nervenkitzel. Ähnlich spannend war das Angebot vom Reit- und Fahrverein Rheurdt, der einen Miniparcours aufgebaut hatte. Fehlerfrei über den Wassergraben und die Hindernisse lautete das Ziel für die Teilnehmer. Der Reit- und Fahrverein Tönisberg-Schaephuysen beschwor mit dem Hufeisenweitwurf das Glück herauf. Auch die DLRG Ortsgruppe ließ sich etwas ganz Besonderes einfallen: In Kanus sitzend mussten die Teilnehmer mit dem Paddel Tennisbälle von einem Eimer in den anderen transportieren. Ähnlich dicht umlagert wurde der Stand der Sportschützen oder die Torwand der SpVgg Rheurdt Schaephuysen, an der man seine Schussgeschwindigkeit messen konnte. Der TV Rheurdt wiederum hat das 40-jährige Jubiläum zum Motto genommen und so mussten beim 40-er Parcours jeweils 40 Wiederholungen gemeistert werden. Geschicklichkeit und eine ruhige Hand war beim Zielschießen des TTC Schaephuysen gefragt und er TC Schaephuysen suchte beim Kleinfeldtennis zukünftige Tennis-Asse. Die Ergebnisse der neun Wettbewerbe wurden am Nachmittag ausgewertet und so konnten sich die Erst- bis Viertplatzierten (jeweils in ihren Altersklassen) nicht nur über Urkunden, sondern auch über tolle Preise freuen, für die wir uns ganz herzlich bei den zahlreichen Sponsoren bedanken!

Während des ganzen Tages wurde ebenfalls die Kaffeetafel im Haus Quademechels gut und gerne angenommen. Gegen Abend ehrte Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen acht Vereinsmitglieder für ihre 25-jährige ehrenamtliche Mitarbeit und zeichnete sie mit der silbernen Ehrennadel aus. Gemeinsam ließen die Vereine das 40-jährige GSV-Bestehen mit einem Grillabend ausklingen.

V.l.n.r.: Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen, Elsbeth Müller, 2. Vorsitzende GSV Rheurdt Christiane Stremmel, Petra Tißen, 1. Vorsitzender GSV Rheurdt Jürgen Wienes, Thomas Goetzens, Ludger Greis, Harald Prehm

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
02. Dezember 2016, 00:00
Autor
Rautenberg Media Redaktion